Kreis Heinsberg: Apotheken: „Keine Einschränkungen beim Notdienst”

Kreis Heinsberg : Apotheken: „Keine Einschränkungen beim Notdienst”

„Ich gebe hier ein deutliches Vertrauenssignal, dass an dem jetzt seit vielen Jahren gut funktionierenden System nichts verändert wird. Das heißt: Die Bürger müssen keinen ausgedünnten Notdienst befürchten. Es wird keine Einschränkungen geben. Der Notdienst ist notwendig und enorm wichtig. Es ist eine unserer Kernaufgaben, die Bevölkerung an 365 Tagen im Jahr rund um die Uhr zu versorgen.”

Dies erklärte Hans Kühle aus Erkelenz, Kreis-Vertrauensapotheker und Pressesprecher der Apotheker im Kreis Heinsberg sowie Vizepräsident der Apothekerkammer Nordrhein, am Montag in einem Interview. „Apotheke ohne Notdienst?”

So hatte eine Schlagzeile gelautet, nachdem bekannt geworden war, dass im Spitzenverband der deutschen Apotheken über eine Einschränkung der Leistung von Apotheken nachgedacht wird.

Kühle: „Die Apotheken haben natürlich in den letzten Jahren sehr viele Probleme durch die Gesundheitsreformen bekommen. Wir haben vielfältige zusätzliche Auflagen und Kontrollen, denen wir unterliegen, die dazu dienen, die Qualität aufrechtzuerhalten und zu steigern. Diese sind natürlich teilweise wirtschaftlich schwer zu verkraften. Aber niemand denkt daran, Notdienste, Labore und Lager aufzugeben.”