Langbroich-Harzelt: „Annelieschen und Johannes” mitten im Wald

Langbroich-Harzelt : „Annelieschen und Johannes” mitten im Wald

22 Kinder und Jugendliche fiebern in diesen Tagen dem kommenden Wochenende entgegen.

Während Claudia Barion, Stefanie Heutz, Kristina Jansen, Tina Philippen, Manuel Scheufen und Sarah Schroten als die „Großen” der Nachwuchstruppe für ihren Auftritt beim Seniorenabend geprobt haben, sie spielen ihr Stück in Mundart, haben weitere 16 Akteure in den vergangenen Wochen fleißig zu Hause ihre Texte gelernt und sich regelmäßig zu den Proben im Dorfzentrum in Langbroich eingefunden, um ein Waldmärchen lebendig werden zu lassen.

Dorfzentrum als Bühne

Am Samstag, 7. Dezember, 19 Uhr und Sonntag, 8. Dezember, 15 Uhr, ist es nun soweit, dann öffnet sich an der Bühne des Dorfzentrums der Vorhang zu ihrem großen Auftritt in der Vorweihnachtszeit.

Maria Horrichs und Bernd Arnusch, die wiederum die Regie führen, wollen zum Inhalt des Stückes ebenso wenig verraten wie die Schauspieler selbst.

Immerhin ließen das von Leo Herfs geschaffene Bühnenbild bei den letzten Proben und auch einige Kostüme, die zu sehen waren, schon ein wenig ahnen.

Die Geschichte spielt mitten im tiefen Wald, wo Annelieschen (Miriam Arnusch) und Johannes (Gino Ronkartz) mit den Tieren leben. „Annelieschen und Johannes” lautet auch der Titel des Stückes. Klar, dass in diesem Märchen auch die Tiere von Kindern gespielt werden und einen Namen haben.

Da gibt es Harry Hirsch (Sophie Hermanns), den Dachs von Frechen (Vivian Ronkartz) den Igel Stachilaus (Irina Ronkartz) die weise Eule (Andrea Jansen), den Hasen Loffel (Laura Ringkens), Tussie und Queenie die Punkermäuse (Julia Jochims und Natalie Schopp). Hinzu kommen Xanthippe die Kneifzange (Stefan Schroten), Hugo Knötterbacke (Lea Scheufen), Aquella die Wald- und Wasserfee (Andrea Janen und die Waldarbeiter, Klaus und Willi (Linda Ronkartz und Anias Bomanns).

Es herrscht Friede im Wald, bis Raffzahn, der Zahnstocherfabrikant (Sebastian Arnusch), auftaucht, der den Wald fällen will, nur um seine Zahnstocher herstellen zu können. Welche Rolle der Zwergriese (Michael Gossen) und Riesenzwerg (Jan Hennicken) in dieser Geschichte spielen, die doch noch ein glückliches Ende findet, das wird hier noch nicht verraten.

Wo gibts Karten?

Als Maskenbildnerin unterstützt Isabelle Schlicher die Truppe. Karten gibt es bei den Akteuren des Langbröker Selfkanttheaters oder den Mitspielern des Jugendtheaters. Telefonisch sind sie unter 02454/7929 zu erhalten.

Übrigens - die Einnahmen aus den Aufführungen des Jugendtheaters im vergangenen Jahr wurden auf 1000 Euro aufgestockt und für den Bau des neuen Bürgertreffs in Langbroich-Harzelt zur Verfügung gestellt.