Erkelenz: Am Hals gepackt und ins Gesicht geschlagen

Erkelenz : Am Hals gepackt und ins Gesicht geschlagen

Am Samstagabend sind zwei junge Männer aus Erkelenz überfallen und ausgeraubt worden.

Gegen 22:30 Uhr gingen ein 19-Jähriger sowie sein 16-Jähriger (beide aus Erkelenz) auf dem Gehweg der Krefelder Strasse in Richtung Hauptschule, als ihnen zwei junge Männer entgegenkamen, wovon einer den 19-jährigen Erkelenzer unvermittelt mit der Faust ins Gesicht schlug.

Als dieser die beiden zur Rede stellen wollte, liefen sie wieder auf den verletzten Erkelenzer zu, so dass dieser die Flucht ergriff. Nach kurzer Verfolgung wandten sie beiden jungen Männer sich nun dem 16-Jährigen zu, der stehen geblieben war, packten diesen am Hals und schlugen ihm ins Gesicht. Dabei entwendeten sie sowohl das Portemonnaie als auch das Handy ihres Opfers und flüchteten zunächst unerkannt.

Eine sofort eingeleitete Fahndung mit mehreren Streifenwagen brachte jedoch zunächst nicht den erhofften Erfolg. Etwa 40 Minuten nach der Tat befanden die beiden Täter sich wiederum auf der Krefelder Straße und wurden hier von dem 16-jährigen Geschädigten sofort wieder erkannt.

Dieser alarmierte daraufhin die Polizei, die die beiden in Höhe der Erka-Halle stellen und festnehmen konnte. Bei den Tätern handelt es sich um einen 19-jährigen Erkelenzer und einen 21-jährigen Mann aus Bornheim. Die weiteren Ermittlungen dauern zurzeit noch an.