Heinsberg-Karken: Am Adventskalender erstrahlen viele Lichter

Heinsberg-Karken : Am Adventskalender erstrahlen viele Lichter

Ein ungewöhnlicher Adventskalender sorgt in Karken dafür, dass der Schulhof an der Karkener Grundschule zum Anziehungspunkt für viele Besucher wird, besonders am Spätnachmittag und am frühen Abend.

Dann nämlich, im Lichterschein, ist der täglich wachsende farbenfrohe Kalender an der Fensterwand zum Foyer erst richtig zu sehen.

An der Karkener Grundschule wird am Adventskalender täglich kein Türchen geöffnet, sondern ein Fenster im Eingangsbereich geschlossen. Beteiligt sind an diesem Projekt, so Schulleiterin Katharina Heggen-Bischkopf, alle Klassen der zweizügigen Grundschule.

Seit dem ersten Advent wird täglich ein Fenster mit neuen winterlichen und weihnachtlichen Motiven geschmückt. Glocken, Schneemänner, Kugeln und der Nikolaus haben bereits Platz gefunden. Für den Sonntag klebt ein Adventskranz im betreffenden Fenster.

Jede Klasse wird so bis zum 24. Dezember drei Fenster gemeinsam mit den Lehrern gestalten. Täglich warten Schüler wie Lehrer mit Spannung darauf, welche Motive die Fensterwand bereichern.

Dass der ungewöhnliche Adventskalender weithin sichtbar ist, dafür sorgt Hausmeister Robert Lehnen, der die erforderliche Beleuchtung, selbst an den Wochenenden garantiert. In einem Fenster wird jeweils durch eine Lichterwand das Tagesdatum aktualisiert.

So führt in diesem Tagen in Karken so mancher Abendspaziergang auf den Schulhof der Karkener Grundschule, um dort zu sehen und mitzuerleben, wie der Adventskalender der Schülerinnen und Schüler weiter wächst.