Haaren: Alle Kämpfe per Video in Cafeteria übertragen

Haaren : Alle Kämpfe per Video in Cafeteria übertragen

Die Vereinsmeisterschaften des Judo-Clubs Haaren waren für viele Judokas wieder ein herausragendes Ereignis.

In der voll besetzten Halle herrschte eine Riesenstimmung. Die Zuschauer sparten nicht mit Anfeuerungsrufen und Beifall für die 145 Sportler, die in 31 Gewichts- und Altersklassen ihre Meister ermittelten.

Per Videoübertragung waren alle Kämpfe in der Cafeteria live mitzuerleben.

Einmal mehr setzten sich die erfahrenen Kämpfer an die Spitze, doch sorgte so manche positive Überraschung für das Flair der Meisterschaft.

Gerade den Jüngeren hat es Sicherheit und Selbstvertrauen gegeben, in diesem größeren Rahmen im Rampenlicht zu stehen und nach einem gelungenen Auftritt den Beifall der Zuschauer entgegen zu nehmen.

In der Wettkampfgestaltung sowie in Technik und Taktik bewiesen die Judokas ein hohes Niveau.

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Leo Datzenberg als Schirmherr zeigte sich von den Leistungen sehr angetan. Auch Leo Vraetz als Vertreter der Gemeinde Waldfeucht beglückwünschte die Judokas zu ihren Erfolgen.

Die Techniker-Pokale für die schnellsten Ippon-Siege (Wurf mit voller Punktzahl) sicherten sich Eva Schlebusch, Helen Sonneborn, Till Baczyk, Kai Müllich und Jan Buschen.

Vereinsmeister wurden Alex Merk, Vera Rulands, Jessica Simons, Nina Philippen, Andre Hickmann, Dominik Huppertz, Hannah Schlebusch, Pascal Frenken, Kristin Wischnewski, Dominik Fünder, Leonie Diederichs, Kevin Peters, Helen Sonneborn, Kevin Cavlovic, Arkadiusz Nega, Sarah Wrobel, Sven Zaunbrecher, Till Baczyk, Martin Staas, Andre Geiser, Lisa Dircks, Maraike Bazcyk, Annelie Hickmann, Janine Mäckelmann, Kai Müllich, Bastian Evertz, Sandra Lechner, Simon Heffels, Jan Zilgens, Lukas Wallrafen, Jonas Jakob.

In einem Schaukampf demonstrierten Helmi und Wolfgang Kirschbaum, dass auch in der „UHU”- Gruppe ansprechend trainiert wird. Dieser Gruppe gehören Eltern und Ältere an.

Die Wanderpokale in den offenen Klassen erkämpften Bianca Geduhn und Sven Zaunbrecher. Ein Erinnerungsgeschenk erhielt Thomas Poschadel für zehnjährige aktive Vereinszugehörigkeit.

Dank galt dem Publikum, den Sponsoren und den Eltern, die durch viele Spenden für das Kuchenbuffet zum Gelingen der Veranstaltung beitrugen.