Kreis Heinsberg: Aktion Mensch hilft: Unterstützung für die Frühförderstelle der AWO

Kreis Heinsberg : Aktion Mensch hilft: Unterstützung für die Frühförderstelle der AWO

Die Mitarbeiter der interdisziplinären Frühförderstelle vom Heinsberger Kreisverband der Arbeiterwohlfahrt unter der Leitung von Heilpädagogin Daniela Bercke freuen sich über ein neues Dienstfahrzeug, das mit Hilfe eines Zuschusses der Aktion Mensch erworben werden konnte. Die Aktion Mensch hat sich dabei mit 70 Prozent am Anschaffungspreis des Fahrzeuges beteiligt.

In der Frühförderstelle in Wegberg werden entwicklungsverzögerte sowie behinderte Kinder bis zum Grundschulalter ganzheitlich gefördert. Fördergrundlage ist ein gemeinsam abgestimmter Förder- und Behandlungsplan zwischen Frühförderkräften, Vertragsarzt und Eltern — oder der Hilfeplan für die Heilpädagogische Solitärleistung.

In der Frühförderstelle arbeitet qualifiziertes Fachpersonal mit Zusatzausbildung, bestehend aus Heilpädagogen, Sozialpädagogen, Motopädinnen, einer Psychologin, Ergotherapeuten, Logo­päden, Physiotherapeuten und einem Kinderarzt. Mit dem neuen Fahrzeug kann diese Förderung nun auch zu Hause oder in der Kindertagesstätte unter Einbeziehung der Eltern und Erzieher erfolgen. Dadurch sollen die individuellen Fähigkeiten des Kindes im nahen Umfeld gestärkt werden, und es sollen gute Rahmenbedingungen für eine erfolgreiche Inklusion geschaffen werden.

Die Aktion Mensch unterstützte ferner diese Einrichtung des AWO Kreisverbandes mit einer 70-prozentigen Leitungskostenförderung und einer 40-prozentigen Beteiligung an den Ausstattungskosten.