Kreis Düren: Agentur begleitet die Ausbildung, wenn´s kritisch wird

Kreis Düren : Agentur begleitet die Ausbildung, wenn´s kritisch wird

Erst zur Zwischenprüfung wird vielen bewusst, dass der Ausbildungsplatz allein nicht ausreicht. Die Ausbildung muss bestanden werden. Neue Technologien und Erkenntnisse haben die theoretische Ausbildung in vielen Berufen wesentlich anspruchsvoller werden lassen als vor einigen Jahren.

Wer nicht von Anfang die Theorie „paukt”, bekommt häufig über kurz oder lang Probleme in der Berufsschule.

Ist die Ausbildung erst gefährdet, muss umgehend reagiert werden, denn nur eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zählt. Defizite sollten sofort angegangen werden und nicht etwa den Abbruch einer Ausbildung einleiten. Jugendliche, die Probleme haben, können in diesem Fall die Agentur für Arbeit in Anspruch nehmen.

Defizite beseitigen

Schulische Defizite oder aber auch soziale Schwierigkeiten sollen durch „Ausbildungsbegleitende Maßnahmen” - kurz „abH” - dem Auszubildenden ermöglichen die Berufsausbildung fortzusetzen und erfolgreich abzuschließen. Ziel ist es, die Auszubildenden während der Arbeitszeit bei Freistellung durch den Arbeitgeber oder in ihrer Freizeit durch Lehrkräfte, Meister oder Sozialpädagogen/-arbeiter dort zu unterstützen, wo Hilfe notwendig ist.

Dies kann Fachmathematik, Geometrie, Deutsch oder Unterricht in berufsspezifischen Fächern sein. Der Betrieb erhält - sofern die „abH” während der normalen Arbeitszeit läuft - eine finanzielle Entschädigung. „Besser wäre es aber, wenn der Jugendliche die Nachhilfe in seiner Freizeit, das heißt abends oder samstags wahrnehmen könnte”, sagt Friedhelm Rößler, Teamleiter der Berufsberatung der Agentur für Arbeit Düren.

Teilnahme kostenlos

„So behält das im Betrieb vermittelte Fachwissen seinen Stellenwert und der Auszubildende kann sich konzentrierter und intensiver mit den Fächern beschäftigen, die ihm Sorgen bereiten.”

Insgesamt 216 „abH-Plätze” stehen in diesem Ausbildungsjahr in Düren und Jülich zur Verfügung. Der Einstieg ist laufend möglich, die Teilnahme kostenfrei. Nachweise für den Bedarf dieser Maßnahme können über Schulzeugnisse, Berufsschulzeugnisse oder über Bescheinigungen der Berufsschullehrer erbracht werden.