Kreis Heinsberg: Abiturienten sollten ihre Chancen nutzen

Kreis Heinsberg : Abiturienten sollten ihre Chancen nutzen

Die Dreijährige Höhere Berufsfachschule mit dem Schwerpunkt Wirtschaft und Verwaltung (Wirtschaftsgymnasium) am Berufskolleg des Kreises Heinsberg in Erkelenz verabschiedete den Abiturjahrgang 2008 im Rahmen einer Feierstunde mit der Zeugnisausgabe.

Schulleiter Paul-Günther Threin bescheinigte den Abiturientinnen und Abiturienten nach Absolvierung der Gymnasialen Oberstufe, mit einem ganz besonderen Abitur alle Voraussetzungen für eine erfolgreiche berufliche Karriere erlangt zu haben.

Sie seien bestens vorbereitet auf ein Studium der Betriebswirtschaftslehre an einer Universität oder Fachhochschule. Die Abiturienten könnten sich auch hervorragend vorbereitet in eine Ausbildung begeben. Diese Chancen seien jedoch kein Freibrief, die Abiturienten müssten schon selbst auf der am Berufskolleg erworbenen Basis weiterarbeiten.

Schulleiter Threin gab zu bedenken, die Gesellschaft habe viel in die Abiturienten investiert, und er forderte sie auf, etwas zurückzugeben durch Leistung im Beruf und im ehrenamtlichen Engagement, vielleicht auch in der Politik.

Man brauche in diesem Land engagierte junge Menschen mit klarem Blick und kritischem Verstand, damit es weiter aufwärts gehe. Man brauche junge Menschen, die mit Freude ihre Aufgaben erledigten.

Die Zukunftsaussichten seien gut, die wirtschaftlichen Daten stünden auf grün und die wirtschaftliche Lage sei offensichtlich auch beim Lehrstellenmarkt angekommen.

Die Klassenlehrer, Klassenpflegschaftsvorsitzenden und Klassensprecher ergriffen vor der Zeugnisausgabe das Wort. Nach der Zeugnisausgabe gab es reichlich Grund zum Feiern.