80 Menschen bei Aids-Beratung

80 Menschen bei Aids-Beratung

Kreis Heinsberg. 80 Menschen aus dem Kreis Heinsberg haben im Vorjahr 202 Mal das auf Wunsch anonyme, kreisweite Informations- und Beratungsangebot des Aids-Beratungs- und Hilfsdienstes (ABHD) des AWO-Kreisverbands Heinsberg in Anspruch genommen.

Davon sind 19 mit dem HIV-Virus infiziert. Weiter gehörten dazu 19 so genannte Multiplikatoren mit Beratungsbedarf zur Vorbeugungsarbeit in Schulen, Jugendeinrichtungen und sonstigen Vereinen und Gemeinschaften.

Sie nutzten auch das Angebot der kostenlosen Bereitstellung von Präventionsmaterial wie Infobroschüren, Plakate, Image-Postkarten und Kondomen. Diese Bilanz zog Diplom-Sozialpädagogin Renate Kaspar jetzt in ihrem Jahresbericht.