Wassenberg: 500.000 Euro für den Stadtkern

Wassenberg : 500.000 Euro für den Stadtkern

Das hat sich Lutz Lienenkämper, NRW-Minister für Bauen und Verkehr, nicht nehmen lassen: Persönlich überreichte er Wassenbergs Bürgermeister Manfred Winkens im Beisein von Stadtplaner Jens Beeck und dem CDU-Landtagsabgeordneten Dr. Gerd Hachen einen weiteren Bewilligungsbescheid für die Sanierung des historischen Wassenberger Stadtkerns.

Nach den 300.000 Euro im vergangenen Jahr, mit denen die Arbeiten am Burgberg begonnen werden konnten, ist es dieses Mal eine halbe Million Euro.

„Das war eine erfolgreiche Woche für Wassenberg”, freute sich Winkens. „Erst die Bronzemedaille aus der Hand von Bundeslandwirtschaftsministerin Ilse Aigner im Bundeswettbewerb der Entente Florale und jetzt ein weiterer Bewilligungsbescheid aus der Hand des Landesbauministers”, strahlte er.

„Das alles ist Ansporn für uns, die Entwicklung unserer Stadt aktiv voranzutreiben.”

Schon bald würden auf dem Burgberg die Beleuchtung und Ruhebänke installiert, betonte der Bürgermeister. Für die Sanierung des Stadtkerns sollen in fünf Jahren in Wassenberg insgesamt neun Millionen Euro investiert werden, 1,2 Millionen Euro davon allein für die Sanierung des Burgbergs. Zwei Drittel davon sind als Fördermittel von Land und Bund eingeplant.