2,5 Millionen Euro für Kreisgymnasium

2,5 Millionen Euro für Kreisgymnasium

Kreis Heinsberg. Unter Ausschöpfung aller möglichen Sparmaßnahmen und Einbezug des kreiseigenen Personals in die notwendigen Planungsarbeiten wird das Kreisgymnasiums Heinsberg in mehreren Teilbereichen saniert.

Nachdem der neu hergerichtete und erweiterte Gebäudetrakt I bereits Ende Mai zur Nutzung übergeben wurde, wurden jetzt die Planungen für die Erneuerung der Fassagen und Fenster sowie weitere umfangreiche Sanierungsarbeiten vorgestellt, diskutiert und auf den Weg gebracht.

Die Mitglieder des Bauausschusses gaben den von Dezernent Helmut Preuß vorgestellten Planungen und dem Verwaltungsvorschlag einstimmig grünes Licht. Die Kosten für Fassaden- und Fenstererneuerung wurden mit 1,7 Millionen Euro beziffert.

Weitere 750.000 Euro fallen für die Erneuerung der Elektroanlage und des Bodenbelags sowie für Dachsanierungs- und Malerarbeiten an.