Heinsberg-Kirchhoven: 19-Jähriger rast gegen Hauswand und stirbt

Heinsberg-Kirchhoven : 19-Jähriger rast gegen Hauswand und stirbt

Ein schwerer Unfall mit einem Todesopfer ereignete sich gegen Mitternacht von Freitag auf Samstag.

Ein 19-jähriger Mann aus Heinsberg befuhr zu diesem Zeitpunkt mit seinem Pkw die K 5 (Waldfeuchter Straße), aus Richtung Haaren kommend, in Richtung Kirchhoven. Nach Durchfahren einer Fahrbahnverschwenkung am Ortseingang Kirchhoven kam er nach rechts von der Straße ab und prallte gegen eine Hauswand - so die Polizei.

Das Fahrzeug fing im Motorraum Feuer, konnte aber durch einen Nachbarn gelöscht werden. Da der Fahrer sowie sein 17-jähriger Beifahrer aus Heinsberg im verunfallten Fahrzeug eingeklemmt waren, mussten sie zunächst durch die Feuerwehr befreit werden.

Beide Personen erlitten schwerste Verletzungen und wurden nach notärztlicher Erstversorgung am Unfallort dem Krankenhaus Heinsberg zugeführt. Dem Fahrer wurde im Krankenhaus eine Blutprobe entnommen, da bei ihm der Verdacht des Konsums von Alkohol bzw. Betäubungsmitteln bestand.

Der 19-jährige Pkw-Fahrer wurde später noch zur Universitätsklinik nach Düsseldorf verlegt, wo er jedoch seinen schweren Verletzungen erlag. Der Beifahrer wurde zur weiteren Behandlung ins Klinikum Aachen gebracht.

Die Waldfeuchter Straße war für die Dauer der Unfallaufnahme bis etwa 3 Uhr gesperrt.