1. Sonderthemen
  2. Wallonie

Fort Eben-Emael, ein einzigartiger unterirdischer Militärkomplex

Fort Eben-Emael : Hier wird Geschichte lebendig

Das Fort Eben-Emael im belgischen Grenzgebiet zu den Niederlanden, nahe Maastricht, ist eine belgische Festung aus den 1930er Jahren. Sie war die belgische Antwort auf die Erfahrungen des Ersten Weltkriegs und wurde als nördlichste Anlage des Festungsrings Lüttich errichtet und nach dem direkt angrenzenden Ort gleichen Namens benannt.

Ein Labyrinth von 5 km unterirdischen Galerien verbindet die Kaserne mit wiederhergestellten Gefechtsständen, Filterkammern, Luftansauggebläsen, Munitionsbunkern und gepanzerten Türen, die Zugang zu 17 Kampfbunkern bieten. Diese auf- und absteigenden Galerien verlaufen parallel zur Oberfläche und sind durch Treppenhäuser mit den Kampfbunkern auf der Oberfläche verbunden.

Besuchen Sie die rekonstruierte Kaserne und das Museum und lernen Sie über das tägliche Leben in diesem riesigen und für uneinnehmbar angesehenen Komplex.

Entdecken Sie die kühnen und geheimen deutschen Pläne zum Angriff und die verheerenden Auswirkungen eines neuen Sprengladungstyps, der zum ersten Mal in der Militärgeschichte auf das Fort verwendet wurde.

Visit Fort Eben-Emael - DE from Fort Eben-Emael on Vimeo.

Entdecken Sie den Angriffslastensegler DFS 230 (Deutsche Forschungsanstalt für Segelflug). In Museen auf der ganzen Welt sind nur noch drei zu sehen.

Elf dieser DFS 230-Lastensegler führten den Überraschungsangriff vom 10. Mai 1940 gegen das Fort Eben-Emael aus. Es war der erste lufttransportierte Kommando-Angriff in der Weltgeschichte.

Besuch ohne Reservierung und mit deutschsprachiger Führung: jeden letzten Samstag und Sonntag im Monat (außer Juli). Vorbehaltlich einer Reservierung ist täglich eine Führung in deutscher Sprache möglich.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Ein einzigartiger unterirdischer Militärkomplex: Fort Eben-Emael

(pr)