1. Sonderthemen
  2. Wallonie

Entschleunigung und Genuss – die schönsten Dörfer der Wallonie

Reiseziele zur Entschleunigung und zum Genuss : Die schönsten Dörfer der Wallonie

Hübsche verbummelte Orte inmitten der malerischen Ardennen-Landschaft - zur Vereinigung der "schönsten Dörfer der Wallonie", die es seit 1994 gibt, gehören mittlerweile 30 wallonische Dörfer. Perfekt für Naturliebhaber, die es entspannt und gemütlich mögen.

Da wären etwa Wéris mit seinen Menhiren, das wehrhafte Limbourg mit seinem buckligen Hauptplatz und Celles, das schnuckelige Kleinod mit Einsiedelei und romanischer Kirche oder Vierves-sur-Viroin, im Naturpark Viroin-Hermeton, nahe der französischen Grenze, durch das sogar eine nostalgische Dampflokomotiven-Strecke führt. Allesamt laden diese kleinen Gemeinden zu Ruhe und Entspannung ein.

Besonders hier auf dem Land zeichnet sich die Wallonie durch die Vielfalt ihrer Produkte aus, aber auch durch deren besondere Qualität. Ein solches Know-how und ein solcher Sinn für Wohlgeschmack finden sich überall im Land, das Terroir, der Heimatboden, ist die Basis dafür.

Gäste sind herzlich willkommen, dieser Genusskultur nachzuspüren, auf ausgesuchten Touren in die Ateliers, Höfe, Brauereien und guten Stuben der Hersteller hinein zu schnuppern. Sie teilen gerne ihre Passion für das Produkt mit Ihnen.

Es gibt reichlich zu verkosten wie etwa Biere, Wein und edle Destillate, aber auch Käse, Schinken, Wurstwaren, Honig, Konfitüren, Gelees, Safran sowie Brot, Feingebäck, Pâtisserie, Pralinen und Tartes.

Nur das Beste kommt aus den dortigen Terroirs. Unterwegs werden Sie dann schnell feststellen: c’est bon, c’est wallon.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Die schönsten Dörfer der Wallonie

(wbt)