1. Sonderthemen
  2. Wallonie

Bouillon – Ein Juwel im Wanderparadies belgische Ardennen

Bouillon : Ein Juwel im Wanderparadies belgische Ardennen

Die Ardennen rund um Bouillon sind ein echter Geheimtipp für ein wunderschönes Wanderwochenende. Flüsse, Felsen, Täler und Höhenzüge, Schlösser und Burgen in riesigen Wäldern – Natur zum Greifen nah. Besuchen Sie das Mittelalter – in Bouillon, der Stadt Gottfrieds, der den ersten Kreuzzug anführte.

Die Burg Gottfrieds

Die mächtige Burg (340 Meter lang und 40 Meter breit), die sich über drei Felsenspitzen erstreckt, ist das Wahrzeichen der Stadt Bouillon an der Semois. Dieses sehr gut erhaltene Bauwerk ist das älteste und größte Relikt aus der Feudalzeit in Belgien. Es wurde von Gottfried von Bouillon, dem Führer des ersten Kreuzzuges (im Jahre 1096) und König von Jerusalem, erbaut und mit seinem Namen verewigt. Zugbrücken, unterirdische Gänge, Kerker und Säle lassen den Besucher über das dunkle Mittelalter erschaudern. Vom Autriche-Turm aus haben Sie einen wunderbaren Blick über die weitläufige Anlage der Festung sowie über die Stadt Bouillon und die Mäander der Semois.

Wandertipps

Zu Bouillons Trümpfen zählt die zauberhafte Lage am Ufer der Semois, eines der ursprünglichsten Flüsse in den Ardennen. Ihre Windungen durchschlängeln eine Naturlandschaft, die durch ihre wilde Schönheit gekennzeichnet ist. Die tiefen Wälder reichen zu beiden Seiten bis an den Fluss, dazwischen ragen steile Schieferfelsen empor. Hier werden Wanderern besonders spektakuläre Aussichten geboten etwa auf den Hügelrücken „Grabmal des Riesen“ und von der Felsnase „Rocher du Pendu“.

Rund um Bouillon zu wandern, ist ein echter Geheimtipp. So gibt es auch in Corbion, Rochehaut oder Botassart bezaubernde Wanderwege mit herrlichen Panoramen. Zum Abschluss einer Wanderung oder auch währenddessen empfiehlt sich der Besuch bei einem der vielen Hersteller regionaler Spezialitäten. So mancher Schatz ist dabei zu entdecken wie die legendäre Trappistenabtei von Orval mit ihren Bieren und ihrem Abteikäse. Mit etwas Glück lauschen Sie den Chorgesängen der Mönche an diesem magischen Ort der Besinnung und des Friedens.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Das Wanderparadies in den Ardennen

(wbt)