Heinsberg: Abistreich steht diesmal ganz im Zeichen von Harry Potter

Heinsberg: Abistreich steht diesmal ganz im Zeichen von Harry Potter

„Abi Potter und der Schein der Weisen”: So lautete in diesem Jahr das Motto des Abi-Streichs am Heinsberger Kreisgymnasium. Am Freitagmorgen empfingen die 108 Abiturienten Lehrer und Schüler schon mit einem überdimensionalen Konterfei von Harry am Schulportal - einheitlich gekleidet in bordeaux-roter Schulkleidung mit Hogwarts-Wappen.

Durch einen Parcours und unter Beschuss unzähliger Wasserpistolen mussten sich alle den Weg in ihre Klasse bahnen.

Nach der zweiten Stunde stand dann für alle das Ergebnis einjähriger Vorbereitungsarbeit auf dem Programm: ein Film mit Kinoformat, der in eineinhalb Stunden Länge nicht nur in Anlehnung an den echten Film mit Ron, Harry und Hermine aus der „Zauberschule KGH” berichtete, sondern in den auch gleich die Werbespots eingebaut waren.

Jeder Leistungskurs hatte je einen Spot mit und über den jeweiligen Lehrer gedreht: etwa mit und über Ewald Schmitz im Fach Geschichte. Er vertritt im Werbespot für die Geschichte den Standpunkt, dass Schüler ihr Geschichtsbuch einfach immer dabei haben müssen - egal, ob sie beim Friseur sind, oder einkaufen, oder...

Vorbild Familienduell

Abgerundet wurde das Programm auf der Bühne im Pädagogischen Zentrum durch ein Schüler-Lehrer-Duell nach dem Vorbild des Familienduells sowie durch eine Playback-Show, in der auch Tutor Christof Schröder aktiv war.