Heinsberg-Karken: 600 Tänzer wetteifern um Plätze und Pokale

Heinsberg-Karken: 600 Tänzer wetteifern um Plätze und Pokale

Von rechts rauf auf die Bühne, nach links wieder runter: Wie am Fließband marschierten die rund 600 Teilnehmer des 3. Heinsberger Freundschaftsturniers im karnevalistischen Tanz in der Karkener Bürgerhalle auf, das die KG Karker Rabaue und die KG Kemper Gröne erneut gemeinsam unter der Leitung von Kempens Mariechen Jenny Scherrers ausführten.

Sie boten dem Publikum zehn Stunden lang ein buntes Programm mit Garde-, Paar-, Mariechen- und Schautänzen.

Es verdiene höchste Anerkennung und Lob, dass bei diesem Turnier in einzigartiger Weise Tanz, Sport, Show und Brauchtum miteinander verbunden und einem großen Publikum vorgeführt werden könnten, hatte Schirmherr Elmar Jöris am Morgen in seiner Begrüßung betont. Turnierleiterin Jenny Scherrers hieß die Jury mit ihrem Obmann Hans-Erich Theil aus Baesweiler willkommen, bevor sie an die Moderatoren übergab.

Karkens Präsident Jo Reiners wurde dabei von seinem Stellvertreter Josef Hummelsheim unterstützt, Kempens Präsident Christian Heuter vom Vorsitzenden Karl Heinz Erkens.

„Mehr als zufrieden”, erklärte sich Jennys Vater Hans-Peter Scherrers zum Abschluss der dritten Auflage dieses im Bund Deutscher Karneval (BDK) einmaligen Turniers, das der reinen Nachwuchsförderung dient und zu dem Tänzer von Kleve bis in die Eifel angereist waren.

Mehr von Aachener Nachrichten