Höfen: 15 Vereine kommen zum Prinzenbiwak in die Höfener Vereinshalle

Höfen : 15 Vereine kommen zum Prinzenbiwak in die Höfener Vereinshalle

. Die „Fünfte Jahreszeit” hält jetzt auch wieder im Bundesgolddorf Höfen Einzug. Die KG Biebesse lud zu ihrem bereits dritten Prinzenbiwak in die Vereinshalle ein. „Nach der erfolgreichen Veranstaltung 2006 war in diesem Jahr eine Wiederholung fast schon Pflicht”, so Vorsitzender Jochen David.

15 Vereine waren schließlich der Einladung der KG Biebesse gefolgt. Dazu zählten die so genannten Ringvereine aus der Eifel, wie z.B. Lammersdorf, Kesternich und Rollesbroich, aber auch Vereine aus Stolberg, Vicht, Mausbach, Lichtenbusch und Hellenthal waren mit von der Partie.

Ab 11.11 Uhr wurde - zur besten Frühschoppenzeit - die Vereinshalle zum Schauplatz bunten karnevalistischen Treibens. Die angereisten Karnevalsvereine hatten einige besondere „Leckerbissen” mitgebracht, seien es die amtierenden Prinzenpaare, Dreigestirne und Kinderprinzenpaare, aber auch Tanzmariechen, Kindergarden, Tanzgruppen und Musikkapellen zeigten ihr besonderes Können.

Es wurde auf der Bühne geschunkelt, gesungen und getanzt. Die Tanzgarden bezauberten durch ihren fetzigen Klang und ihre fantasiereichen Choreografien. So manche Hebefigur ging fast bis an das Hallendach.

Besonders putzig waren die „Kleinen” in ihren ansprechenden Kostümen. So eröffneten auch die Bambini aus Höfen, die Jüngsten der KG Biebesse, mit ihrem flotten Tanz dieses Prinzenbiwak. Im 20 Minuten- Takt marschierten dann, von „Hoppediz” Frank Lauscher angeführt, die verschiedenen Gesellschaften auf die Bühne, und das „Höfen Alaaf” wurde wieder zur allgemein gültigen Begrüßungsformel.

Es ging Schlag auf Schlag in diesem siebenstündigen Non-Stop Programm, das von Dieter Stupp und Bernd Pontzen moderiert wurde. Prinz Rolf I. und seine Prinzessin Doris I., das noch amtierende Prinzenpaar der KG Biebesse, konnten so quasi als letzte Amtshandlung ihrer Session, Orden und Küsschen verteilen.