Wieder Rohrreiniger auf einem Spielplatz im Westpark gefunden

Von: Holger Richter
Letzte Aktualisierung:
15312331.jpg
Auf diesem Spielplatz sind am Sonntagvormittag wieder weiße Kügelchen gefunden worden. Augenscheinlich handelt es sich dabei wieder um den Rohrreiniger, der bereits im Juni Kinder verletzt hat. Foto: Ralf Roeger
15312323.jpg
Mitarbeiter der Spurensicherung sammeln die Kügelchen auf, um sie anschließend zu untersuchen. Der Spielplatz ist bis auf Weiteres gesperrt.

Aachen. Nach dem Regen am Samstag, gestaltet sich der Sonntagmittag in Aachen sehr erfreulich: blau-weißer Himmel, ein frischer Wind weht und die Sonne scheint. Doch trotz des freundlichen Wetters ist der Spielplatz Lochnerstraße im Westpark wie ausgestorben.

Dort, wo normalerweise Kinder bei diesem Wetter rumgetollt hätten, sind nur zwei Mitarbeiter der Spurensicherung zu sehen, die hinter rot-weißem Absperrband mit Mundschutz, Handschuhen und Pinzette kleine weiße Kügelchen aufsammeln, die am Sonntagmorgen dort entdeckt worden sind.

Schon wieder. Denn bereits im Juni waren solche Kügelchen – handelsüblicher Rohrreiniger, wie sich herausstellte – an Grillhütten und verschiedenen Spielplätzen, auch im Westpark, gefunden worden. Mehrere Kinder waren damals auf Spielgeräten und Sitzgelegenheiten in Kontakt mit der Substanz gekommen und verletzt worden. Ein Kind hatte die Kügelchen beim Eisessen sogar in den Mund bekommen. Im Westpark wurden daraufhin einige Sitzbänke, die durch den Rohrreiniger beschädigt worden waren, abgebaut.

20 weitere Spielplätze untersucht

Verletzt wird an diesem Sonntagvormittag gottlob niemand. Ein Zeuge hatte die Kügelchen entdeckt und die Polizei alarmiert. Die rückt gemeinsam mit Berufsfeuerwehr und Ordnungsamt an, sperrt den betreffenden Spielplatz ab, weil es sich augenscheinlich erneut um den Rohrreiniger handelt. Im Laufe des Tages werden noch mehr als 20 weitere Spielplätze im Innenstadtbereich untersucht.

Alle ohne Ergebnis, wie die Leitstelle der Polizei am Nachmittag mitteilt. „Wir werden im Rahmen des Streifendienstes nun verstärkt auf die Spielplätze achten“, kündigt der diensthabende Beamte an. Derweil sammelt die Spurensicherung die Kügelchen, die nach Einschätzung der Berufsfeuerwehr stark ätzend sind, auf dem Spielplatz ein. Sie sind an einer Kinderschaukel sowie an einer Rutsche gefunden worden.

Da aber nicht ausgeschlossen werden kann, dass Besucher des Spielplatzes am Sonntag mit den Kügelchen in Kontakt gekommen sind, bittet die Polizei alle Besucher sowie die Anwohner um Vorsicht. Wer zudem verdächtige Situationen beobachtet hat, der soll sich bei der Aachener Polizei unter Telefon 0241/957734210 melden.

Die Aachener Staatsanwaltschaft hatte die Vorfälle bereits im Juni als versuchte Tötung eingestuft und hat eine eigene Ermittlungskommission gegründet. Doch bislang konnte kein Tatverdächtiger ermittelt werden. Die Behörden hatten sogar eine Belohnung von 3000 Euro für Hinweise, die auf die Spur des Täters führen, ausgelobt. Doch auch dadurch wurden keine neuen Hinweise gewonnen. Seit der letzten Rohrreiniger-Attacke Mitte Juni tappen die Ermittler also im Dunkeln.

Inzwischen war es in dieser Sache ruhig geworden. Bis Sonntagvormittag.

Leserkommentare

Leserkommentare (12)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert