Acubi Freisteller

Verfolgung über den Öcher Bend: Polizei auf Spur eines Handys

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
Jahrmarkt Symbol Riesenrad Kirmes Bend Öcher Oecher Karussell Symbolfoto: Colourbox
Eine GPS-gestützte Verfolgungsjagd über den Öcher Bend nahm am Sonntagabend ein unerwartetes Ende. Symbolfoto: Colourbox

Aachen. Quer über den Öcher Bend verfolgten am Sonntag Polizisten per Ortungs-App die Spur eines verschwundenen Smartphones. Am Ende hatte die junge Besitzerin ihr Gerät glücklich wieder - der Fall stellte sich aber etwas anders dar als zunächst vermutet.

Am Abend war ein Familienvater auf der eigens eingerichteten „Bendwache“ der Polizei erschienen und hatte angegeben, dass das Handy seiner Tochter soeben gestohlen worden sei.

Doch der Mann war nicht ohne Hoffnung, wie der Aachener Polizeisprecher Andreas Müller am Montag erklärte, denn er hatte eine App installiert, mit der er den Standort des Gerätes nachverfolgen konnte: „Dank neuester GPS-Technik aus dem ,Silicon Valley' ließ sich die Flucht des Täters in Echtzeit über das Handydisplay des Vaters verfolgen, welches er den Polizisten sodann erwartungsvoll unter die Nase hielt.“ Darauf sei klar zu erkennen gewesen, dass der Dieb sich noch auf dem Bend herumtrieb und in Bewegung war.

Mehrere Polizisten nahmen sofort die Verfolgung auf und navigierten sich mit Hilfe der Satellitenkarte auf des Vaters Telefon über die Kirmes, dem Täter dicht auf der Spur. Polizeisprecher Müller schilderte, wie die Jagd ausging: „Nach einigen Biegungen und Wendungen traf man, zum großen Erstaunen aller Verfolger, zeitgleich mit dem Dieb an der ,Bendwache' ein.“

Dort stellte sich heraus: Das Handy war gar nicht geklaut worden - die Tochter hatte es schlicht verloren. Ein ehrlicher Finder hatte das Gerät an sich genommen und war damit, verfolgt von der Polizei, über den Bendplatz marschiert, um es genau dieser zu übergeben. Der Familienausflug war gerettet.

Leserkommentare

Leserkommentare (20)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert