BM Freisteller VIDEO

Urkundenfälschung: Mit falscher Feinstaubplakette in Eschweiler unterwegs

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
13312840.jpg
Im vergangenen Jahr wurden 205 Schilder montiert, die die Umweltzone in Eschweiler markieren. Sehr zum Leidwesen eines 48-jährigen Kraftfahrers aus Broichweiden, der jetzt von der Polizei aus dem Verkehr gezogen wurde. Foto: Patrick Nowicki

Eschweiler/Würselen. Ob eine Rot-Grün-Sehschwäche vorliegt, ist nicht überliefert. Fest steht aber, dass eine Strafanzeige wegen Urkundenfälschung in den nächsten Tagen dem Fahrer eines Kleintransporters zugestellt wird.

Der 48-jährige Kraftfahrer aus Broichweiden war in der Eschweiler Innenstadt mit seinem Lieferwagen innerhalb der Umweltzone unterwegs. „An der Windschutzscheibe klebte zwar die grüne Feinstaubplakette, die Euro 4 und damit freie Fahrt in der Umweltzone bedeutet, aber die gehörte nicht zum Lieferwagen“, heißt es im Polizeibericht. Das stellte sich bei einer allgemeinen Verkehrskontrolle durch die Polizei heraus, die am Morgen auf der Indestraße postiert war und den Verkehr überwachte.

„Bei dem Lieferwagen, Baujahr 2000 und mit Dieselantrieb unter der Haube, war die grüne Plakette ohne Autonummer an die Windschutzscheibe geklebt“, heißt es weiter. Eine Überprüfung der Fahrzeugpapiere ergab, dass für dieses Fahrzeug lediglich eine rote Feinstaubplakette (Euro 2) zugeteilt werden kann. Damit ist und bleibt das Befahren der Eschweiler Umweltzone verboten.

Die Polizei stellte die Plakette sicher - sehr zum Unmut des Kraftfahrers. Er habe das Auto so gekauft, äußerte sich der 48-Jährige unwirsch gegenüber der Polizei. „Schreib was Du willst. Der Staatsanwalt und der Sche... interessiert mich nicht“, so der 48-Jährige weiter. Die Beamten haben das wohl ein wenig anders gesehen. Denn der Polizeibericht endet mit den Worten: Wenn er damit mal nicht falsch liegt...

Leserkommentare

Leserkommentare (21)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert