Aachen - WM 2018: Alle WM-Tore vom Rekordtorschützen Miroslav Klose im Video

Weltmeisterschaft Weltmeister WM Pokal Russland Fifa DFB Nationalmannschaft

WM 2018: Alle WM-Tore vom Rekordtorschützen Miroslav Klose im Video

Von: bph
Letzte Aktualisierung:
Miroslav Klose WM Jubel Salto DFB Miro
Der typische Klose: So elegant seine Tore, so elegant sein Jubel. Treffer bejubelte der deutsche Rekordtorschütze häufig mit einem Salto. Foto: Marcus Brandt/dpa

Aachen. Miroslav Klose spielte in seiner Karriere für den 1. FC Kaiserslautern, Werder Bremen, Bayern München und zum Abschluss für Lazio Rom. Doch der Torjäger sorgte nicht nur auf Vereinsebene für Furore. Zwischen 2001 und 2014 trug er das Trikot der deutschen Nationalmannschaft und ist mit insgesamt 71 Treffern für den DFB der erfolgreichste Schütze in der Geschichte der Nationalelf.

16 seiner Tore erzielte er bei den Weltmeisterschaften 2002, 2006, 2010 und 2014. Damit ist „Miro“ der WM-Rekordtorschütze vor Brasiliens Ronaldo, dem 15 Treffer in seiner WM-Karriere gelangen. Wir haben alle WM-Treffer von Miroslav Klose zusammengetragen.

WM 2002 in Japan und Südkorea (5 Treffer)

Am 24. März 2001 gab Klose sein Debüt in der deutschen Nationalmannschaft. Der in Polen geborene Stürmer, der ein Angebot der Biało-Czerwoni ablehnte, hatte zuvor nie für eine DFB-Junioren-Auswahl gespielt. Da er bis zu seinem siebten Lebensjahr in Frankreich lebte, hätte er auch für die Equipe Tricolor spielen können. Zum Glück für Deutschland entschied er sich für das weiße Trikot mit dem Adler auf der Brust. Teamchef Rudi Völler nahm den damals 24-Jährigen vom 1. FC Kaiserslautern mit zur Weltmeisterschaft nach Asien, wo der 1,82 Meter große Stürmer seine Kopfballstärke unter Beweis stellte.

1., 2. und 3. Treffer

Vorrunde, Spiel gegen Saudi Arabien, 1. Juni 2002, Sapporo
Treffer zum 1:0, 2:0 und 5:0 (Endstand 8:0)

4. Treffer

Vorrunde, Spiel gegen Irland, 5. Juni 2002, Ibaraki
Treffer zum 1:0 (Endstand 1:1)

5. Treffer

Vorrunde, Spiel gegen Kamerun, 11. Juni 2002, Shizuoka
Treffer zum 2:0 (Endstand 2:0)

WM 2006 in Deutschland (5 Treffer)

Auch beim „Sommermärchen“ war Miroslav Klose, mittlerweile in Diensten des SV Werder Bremen, eine feste Größe in der deutschen Nationalmannschaft. Mittlerweile sorgte der Kopfballspezialist auch regelmäßig auf dem Boden für Torgefahr und versorgte seine Mitspieler regelmäßig mit Vorlagen. Zur Weltmeisterschaft 2006 reiste „Miro“ als Torschützenkönig an. In der Saison 2005/2006 erzielte er in 26 Spielen 25 Tore. Während der WM kamen fünf weitere Treffer hinzu, mit denen er seine WM-Bilanz auf zehn Tore ausbaute.

6. Treffer

Vorrunde, Spiel gegen Costa Rica, 9. Juni 2006, München
Treffer zum 2:1 (Endstand 4:2)


7. Treffer

Vorrunde, Spiel gegen Costa Rica,  9. Juni 2006, München
Treffer zum 3:1 (Endstand 4:2)


8. Treffer

Vorrunde, Spiel gegen Ecuador, 20. Juni 2006, Berlin
Treffer zum 1:0 (Endstand 3:0)


9. Treffer

Vorrunde, Spiel gegen Ecuador, 20. Juni 2006, Berlin
Treffer zum 2:0 (Endstand 3:0)


10. Treffer

Viertelfinale, Spiel gegen Argentinien, 30. Juni 2006, Berlin
Treffer zum 1:1 (Endstand 5:3 nach Elfmeterschießen)


WM 2010 in Südafrika (4 Treffer)

Miroslav Kloses dritte Weltmeisterschaftsteilnahme führte ihn in den Süden Afrikas. Im Land der Vuvuzelas war der Stürmer in Diensten des FC Bayern München maßgeblich an den Torfestivals gegen England und Argentinien beteiligt. Insgesamt erzielte Deutschlands Tormaschine, die mit zweitem Vornamen Josef heißt, in Südafrika vier Treffer. Der Rekord war somit so langsam in Sichtweite.

11. Treffer

Vorrunde, Spiel gegen Australien, 13. Juni 2010, Durban
Treffer zum 2:0 (Endstand 4:0)


12. Treffer

Achtelfinale, Spiel gegen England, 27. Juni 2010, Bloemfontein
Treffer zum 1:0 (Endstand 4:1)


13. Treffer

Viertelfinale, Spiel gegen Argentinien, 3. Juli 2010, Kapstadt
Treffer zum 2:0 (Endstand 4:0)


14. Treffer

Viertelfinale, Spiel gegen Argentinien, 3. Juli 2010, Kapstadt
Treffer zum 4:0 (Endstand 4:0)


WM 2014 in Brasilien (2 Treffer)

Noch nie hatte eine europäische Mannschaft in Südamerika den WM-Titel geholt. Bis 2014 die Deutschen ihr Lager im Campo Bahia aufschlugen und Mario Götze im Finale gegen Argentinien in der Verlängerung die DFB-Truppe um Jogi Löw zum vierten Stern schoss. In Brasilien feierte das Team aber nicht nur den Gewinn der Weltmeisterschaft, sondern auch den persönlichen Torrekord von Miroslav Klose, der zum Abschluss seiner Karriere bei Lazio Rom spielte.

Im Vorrundenspiel gegen Ghana gelang dem erfolgreichsten deutschen Torschützen sein 15. WM-Treffer. Damit zog er mit Brasiliens Ronaldo gleich. Ausgerechnet im Halbfinale, im Spiel gegen den Gastgeber, beim denkwürdigen 7:1 der Deutschen gegen Brasilien, erzielte Miroslav Klose das zwischenzeitliche 2:0 und setzte sich damit an die Spitze der WM-Torschützenliste. 

15. Treffer

Vorrunde, Spiel gegen Ghana, 21. Juni 2014, Fortaleza
Treffer zum 2:2 (Endstand 2:2)


16. Treffer

Halbfinale, Spiel gegen Brasilien, 8. Juli 2014, Belo Horizonte
Treffer zum 2:0 (Endstand 7:1)


Insgesamt erzielte Miroslav Klose 71 Tore für die deutsche Nationalmannschaft. Hier sind sie noch einmal alle Treffer in einem Video:




 

Die Homepage wurde aktualisiert