Sing Kino Freisteller

Wars das mit dem Pokal-Titel für Evivo?

Von: Guido Jansen
Letzte Aktualisierung:
evivo08bu
Dürens bester Angreifer Christian Dünnes wird zum tragischen Helden: Nach einer Tätlichkeit droht ihm eine Sperre - die dürfte auch für das Pokalfinale gelten. Dann sinken Dürens Chancen deutlich. Foto: Guido Jansen

Düren. „Da wäre ich mal besser im Bett geblieben.” Mit versteinerter Mine sprach Christian Dünnes diese Worte und trottete davon. Der Abend der 2:3-Heimniederlage (25:18, 25:22, 20:25, 17:25, 12:15) gegen die Netzhoppers Königs Wusterhausen war für den besten Angreifer des Volleyball-Bundesligisten Evivo Düren besonders bitter.

Zum einen hat Evivo es versäumt, den Vorsprung auf den SCC Berlin im Rennen um Platz drei vorentscheidend auszubauen. Berlin hat erwartungsgemäß gegen den Meister aus Friedrichshafen verloren, Düren konnte aufgrund der unerwarteten Niederlage jedoch nicht profitieren.

Zum anderen droht Dünnes aufgrund eines Eintrags im Spielbericht eine Sperre. Dort steht geschrieben, dass Evivos wichtigster Angreifer eine Tätlichkeit gegen einen Linienrichter begangen haben soll.

Mögliche Konsequenz: eine Sperre von vier bis sechs Spielen. Angesichts der großen Verletzungsprobleme derzeit stünde Evivo, auch mit Blick auf das Pokalfinale am 7. März, vor einem sehr großen Problem.

Die Deutsche Volleyball Liga (DVL), muss nun entscheiden, ob und wie lange Dünnes gesperrt wird. Der 25-Jährige soll im vierten Satz einen der Linienrichter angerempelt haben. Weder Linienrichter noch Schiedsrichter haben während des Spiels auf den Vorfall reagiert.

Erst nach der Partie wurde Dünnes nachträglich mit einer gelb-roten Karte, die mit einer roten Karte im Fußball gleichzusetzen ist, bestraft, in den Spielbericht haben die Schiedsrichter eine Tätlichkeit eingetragen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert