Düren - Vier Evivo-Spieler für Nationalmannschaft nominiert

Vier Evivo-Spieler für Nationalmannschaft nominiert

Von: red
Letzte Aktualisierung:
7167725.jpg
US-Angreifer AJ Nally hat erstmals sein großes Ziel erreicht, weil er zum Kader der Auswahl seines Landes gehört. Foto: Guido Jansen

Düren. Der Volleyball-Bundesligist Evivo Düren hat in der abgelaufenen Saison vier Nationalspieler hervorgebracht. Das wurde jetzt klar, als Deutschland, Kanada und die USA ihre Kader bekanntgegeben haben.

Spielmacher Ciaran Mc Govern ist wieder für die kanadische Auswahl nominiert worden. US-Angreifer AJ Nally hat erstmals sein großes Ziel erreicht, weil er zum Kader der Auswahl seines Landes gehört. Nachrichten haben auch die Evivo-Mittelblocker Georg Klein und Jaromir Zachrich erhalten. Beide zählen zum deutschen Kader, der am 5. Mai mit dem Training für die Weltliga beginnt.

„Das freut mich für unsere Spieler. Die Jungs haben eine starke Saison gespielt“, sagte Trainer Michael Mücke. „Es freut mich aber auch, weil es zeigt, dass wir hier in Düren gute Arbeit leisten.“ Ein wenig überrascht zeigte sich Evivo-Kapitän Jaromir Zachrich. „Da habe ich nicht mit gerechnet. Und deswegen freut mich das um so mehr“, sagte Zachrich. Zwei Mal schon war er vor mehreren Jahren im Auswahl-Kader dabei.

Zum Debüt im Nationaltrikot hat es bisher nicht gereicht. „Das ist eines meiner großen Ziele, die ich noch erreichen will“, sagte Zachrich. Dass Georg Klein dabei ist, ist aus zwei Gründen eine gute Nachricht. Zum einen, weil 22-Jährige sein Ziel erreicht hat, wieder zum Kreis der Auserwählten zu gehören. Zum anderen, weil die Nominierung möglich ist, da Klein doch nicht operiert werden muss. Ursprünglich war ein Eingriff an der rechten Hand geplant.

Weil sich die ständigen Probleme am Daumen jedoch gebessert haben, muss Klein nicht unters Messer. Apropos Operation: Anfang der Woche wurde Evivo-Angreifer Sebastian Gevert in Bonn an der Hüfte operiert. Der Eingriff ist gut verlaufen, Gevert meldete aus dem Krankenhaus bereits, dass der Appetit schon zurückgekommen sei. Jetzt beginn der lange Weg der Rehabilitation.

Ziel ist, dass der Angreifer zum Start der Vorbereitung Anfang August wieder eingreifen kann. Die Operation war notwendig, weil die Schmerzen nach einem Knorpelschaden immer weiter zugenommen hatten.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert