Pokal-Aus für Evivo

Von: Guido Jansen
Letzte Aktualisierung:
evivo
Im Block präsentierte sich Düren, hier Tim Elsner, in Moers gut. Der Aufschlag war die Schwachstelle. Foto: Guido Jansen

Düren/Moers. Der Traum vom Pokalfinale vor 10.000 Zuschauern in Halle/Westfalen ist für Evivo Düren schon nach einem Spiel ausgeträumt. Im Viertelfinale scheiterte Düren mit 0:3 am Moerser SC. Mit 20:25, 16:25, 23:25 hat Düren am Niederrhein verloren.

Die Gründe für die Niederlage waren eine schlechte Dürener Leistung im Aufschlag sowie die fehlende Routinie der Mannschaft. Moers war in den entscheidenden Momenten cleverer, während Düren unter Druck leichte Fehler produzierte.

Im ersten und im letzten Satz war für Evivo deutlich mehr drin. Im zweiten Durchgang beerdigte der ehemalige Dürener Michael Olieman den Gegner frühzeitig mit seinen Aufschlägen.

Genau dort lag die große Schwäche von Evivo. Ohne Druck und mit vielen Fehlern im Aufschlag kann man kein Spiel gewinnen. Sonntag früh reist die Mannschaft auf die Azoren, um dort am Dienstag im Europapokal anzutreten.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert