Sporter des Jahres Freisteller Sportlerwahl Sportlergala Freisteller

Mit Nervenstärke Nachwuchsstars klar geschlagen

Von: jan
Letzte Aktualisierung:

Berlin/Düren. Mit 3:1 hat Volleyball-Bundesligist Evivo Düren am Mittwochabend den VC Olympia Berlin besiegt.

Ohne gelernten Diagonalangreifer musste die Mannschaft von Trainer Sven Anton in Berlin antreten. Alexander Mayer fällt mit seiner Verletzung an der Hand noch lange aus. Zu allem Überfluss konnte der zuletzt starke Heriberto Quero die Reise in die Hauptstadt aufgrund einer Grippe nicht antreten.

Hin und her ging es im ersten Satz. Alleine bis zum 16. Punkt wechselte die Führung im Spiel gegen die Junioren fünf Mal. Nach der zweiten technischen Auszeit, konnte sich Evivo absetzen. Über 18:16 zog die Anton-Truppe auf 23:19 davon und ließ sich den Satz mit 25:21 nicht mehr nehmen. Deutlich schlechter lief es im zweite Durchgang. Evivo lief permanent einem Rückstand hinterher.

Über 5:8 zog die Berliner Mannschaft, in der die meisten Spieler der Junioren-Nationalmannschaft zusammengezogen sind, auf 16:12 davon. In dieser Phase zeigte die Mannschaft von Söhnke Hinz, warum sie zuletzt Titelanwärter Moerser SC mit 3:1 schlagen konnte. Doch Düren zeigte eine Qualität, die zu Beginn der Saison noch vermisst wurde. Die Mannschaft blieb ruhig und arbeitete den Vorsprung der jungen Berliner Punkt für Punkt ab. Nach 17:19 lag Evivo gar 23:21 vorn. Doch die Junioren kamen zurück und erkämpften die Verlängerung. Beim Stand von 26:27 hatten die Berliner Satzball. Beeindruckt zeigte sich Düren nicht, lag beim 30:29 wieder vorne machte den Satz mit 32:30 zu.

Im dritten Durchgang geriet Evivo 14:18 ins Hintertreffen, um dann erneut aufzuholen und zum 23:23 auszugleichen. Doch diesmal behielt der VCO mit einem Altersdurchschnitt von 18 Jahren die Nerven und holte den Satz mit 27:25. Im vierten Durchgang legte Evivo wie zuvor einen 2:5-Fehlstart hin. Diesmal kam die Anton-Truppe jedoch schneller zurück und führte beim 16:15. Von da an gab die Mannschaft die Führung bis zum 25:22 nicht mehr ab. In den kommenden Tagen kann Düren regenerieren, da das Wochenende spielfrei ist.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert