Matthias Böhme macht die schweren Punkte

Von: sis
Letzte Aktualisierung:
evivo saisonstart
In einem wahren Volleyball-Krimi hat Evivo Düren zum Auftakt der Saison die favorisierten Berliner nieder gekämpft. Foto: Guido Jansen

Düren. «Natürlich wollten wir siegen», sagte Evivo Dürens Trainer Söhnke Hinz, «aber wir hatten nicht den Rucksack mit dem Siegen-Müssen auf dem Rücken.»

Und dieser Druck auf des Gegners Seite könnte im fünften Satz mitentscheidend dafür gewesen sein, dass den Volleyballern von der Rur am Freitagabend bei den Berlin Recycling Volleys eine Überraschung gelang: Sie besiegten den ehemaligen SC Charlottenburg vor 4218 Zuschauern 3:2 (25:21, 17:25, 18:25, 25:21, 18:16).

Zum besten Akteur des Spiels wurde auf Dürener Seite Diagonalangreifer Matthias Böhme gewählt.In Verbund mit Außenangreifer Christian Fromm sorgte er für die meisten Punkte der Gäste und avanvcierte in der Schlussphase der Partie zum Matchwinner: „Selbst schwierige Angriffsbälle aus der Abwehr heraus verwertete er”, zollte Hinz seinem Neuzugang Respekt.

Düren hatte im ersten Satz mit seinen druckvollen Aufschlägen dominiert und mit Block und Feldabwehr immer wieder Angriffe der Berliner entschärft. In den beiden folgenden Sätzen fand der selbsternannte Meisterschaftsanwärter dann ins Spiel. Ab Mitte des vierten Abschnittes wendete sich das Blatt wieder. Düren behielt auch im Tiebreak die Nerven, wehrte drei Matchbälle der Berliner ab und kam zum verdienten 3:2-Sieg.

„Wir haben im fünften Satz trotz der gegnerischen Matchbälle fest an unseren Sieg geglaubt und immer mutig agiert”, freute sich Hinz über den Sieg im Auftaktspiel.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert