Aachen - Keine Punkte unterm Alemannia-Weihnachtsbaum

Keine Punkte unterm Alemannia-Weihnachtsbaum

Von: alba
Letzte Aktualisierung:

Aachen. In der Volleyball-Bundesliga haben die „Ladies in Black” am Samstagabend in eigener Halle glatt mit 0:3 gegen Bayer Leverkusen verloren.

Dabei sorgte eine nicht eben geringe Anzahl von eigenen Fehlern dafür, dass der bis dahin sieglose Gast zu einem insgesamt ungefährdeten Erfolg kam. „So machst Du den Gegner stark”, konstatierte ein angefressener Stefan Falter nach dem Spiel.

Dabei waren es vor allem die schwachen Aufschläge, die Aachens Trainer auf die Palme und Leverkusen auf die Siegesstraße brachte. Beim 0:3 (19:25, 21:25, 16:25) vor 922 Zuschauern zeigten die Aachenerinnen außerdem zu wenig überzeugende Aktionen.

Zahlreiche Angriffsbälle landeten im Aus, zu viele Angaben hinter dem Feld. „Das war ein ganz schwacher Auftritt, da muss man ehrlich sein”, gab sich auch Jana-Franziska Poll selbstkritisch. Aachens Außenangreiferin hatte mit einem engagierten Auftritt wenigstens einige Akzente setzen können.

Nach der Partie begann für die „Ladies in Black” die kurze Weihnachtspause, die bereits am Dienstag mit dem Heimspiel gegen den VC Wiesbaden schon wieder endet.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert