Kapitän von Evivo Düren bleibt an Bord

Von: Franz Sistemich
Letzte Aktualisierung:
5404663.jpg
Der Kapitän bleibt an Bord: Jaromir Zachrich verlängert beim Volleyball-Bundesligisten Evivo Düren um eine weitere Saison. Foto: Guido Jansen

Düren. Goswin Caro freute sich: „Der Kapitän bleibt an Bord!“ Mit diesen Worten verkündete der Sportliche Leiter des Volleyball-Bundesligisten die Vertragsverlängerung mit Jaromir Zachrich. Eine weitere Saison wird der Mittelblocker für den dreifachen deutschen Vizemeister spielen.

Seit der Spielzeit 2010/2011 trägt der 1985 geborene Volleyballer des Evivo-Trikot. Und das gerne. Deshalb freut er sich auch auf die kommende Spielzeit, seine vierte in der Arena Kreis Düren: „Ich fühle mich in Düren wohl. Ich bin hier angekommen.“

Der dritte Spieler

Jaromir Zacherich ist der dritte Spieler, den Evivo Düren für die kommende Saison unter Vertrag hat. Zuerst verpflichtete der Erstligist den kanadischen Zuspieler Ciaran McGovern, dann verlängerte Diagonalangreifer Sebastian Gevert für zwei Jahre, nun band sich Zachrich für weitere zwölf Monate. Als Abgänge stehen bisher offiziell Libero Blair Bann und Zuspieler Merten Krüger fest.

Abseits vom Feld

Goswin Caro freute sich aus mehreren Gründen über die Unterschrift des Spielführers. „Auch abseits vom Spielfeld ist Zachrich ein guter Repräsentant unserer Mannschaft“, sagte der Sportliche Leiter und führte zwei Aspekte auf. So suche Zachrich das Gespräch mit den Sponsoren, nehme er sich auch immer Zeit für die Kinder, die mit ihm sprechen oder Autogramme haben wollten.

Zachrich selbst sprach von interessanten Angeboten anderer Klubs, aber wegen der familiären Atmosphäre und des unglaublichen Potenzials in Düren habe er keinen Grund gesehen, Evivo zu verlassen. „Düren hat Luft nach oben. Ich freue mich, auch in der kommenden Saison wieder etwas mitaufbauen zu können.“ Seine Hoffnung ist, dass 13/14 auch die neue Evivo-Formation den emotionalen und damit begeisternden Volleyball spielt, mit dem das Team 12/13 das Publikum begeisterte.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert