Düren - Große Energieleistung von Evivo Düren

Große Energieleistung von Evivo Düren

Von: jan
Letzte Aktualisierung:
evivo
Wie schon im Hinspiel gewann Evivo die Partie gegen den CV Mitteldeutschland mit 3:0 und qualifiziert sich direkt für das Viertelfinale. Foto: Guido Jansen

Düren. Dürens Volleyballer sind krank, aber erfolgreich. Trotz massiver Grippeprobleme hat Evivo Düren das letzte Spiel der Normalrunde in der Volleyball-Bundesliga beim CV Mitteldeutschland mit 3:0 gewonnen. 25:22, 25:23, 25:18 lauteten die Satzverhältnisse in Sachsen-Anhalt. Das Team von Trainer Michael Mücke hat damit große Moral bewiesen und die Playoff-Endrunde direkt erreicht.

Unter der Woche war die Hälfte der Spieler krank ausgefallen, Evivo schien schlechte Karten zu haben vor dem entscheidenden Duell mit dem CVM, der zuletzt immer besser geworden war. Auf dem Spielfeld der Jahrhunderthalle in Spergau war dann alles anders. Düren blockte besser, war im Spielaufbau besser und im Angriff logischerweise auch.

„Dass wir so deutlich gewonnen haben, erstaunt mich selbst“ , sagte Mücke nach der Partie. „Aber wir haben im Aufschlag und Block einen sehr guten Job gemacht. Außerdem hatten die Jungs so viel Adrenalin im Blut, dass sie die Krankheit nicht mehr gespürt haben.“ Sonderlob gab es für Spielmacher Tomas Kocian, der laut Mücke eine perfekte Partie abgeliefert hat, und für Tim Elsner, der das geschwächte Team maßgeblich stabilisieren konnte.

Im Viertelfinale in drei Wochen trifft Düren jetzt auf den VfB Friedrichshafen. Der Sprung zurück auf Platz fünf hat am Samstag nämlich nicht geklappt, weil die Glücksmannschaft der Liga in den vergangenen Wochen, der Moerser SC, auch den VfB Friedrichshafen geschlagen hat. Moers hatte schon am vorletzten Spieltag gegen einen völlig unmotivierten Tabellenzweiten aus Haching gewonnen und setzte sich jetzt gegen einen VfB durch, der aufgrund der Grippe nur mit einer Rumpftruppe angetreten war. Mit diesen zwei außerplanmäßigen Siegen zieht Moers an Evivo vorbei und trifft als Fünfter nun auf den Viertel TV Bühl.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert