Stuttgart/Aachen - Glatter 3:0-Erfolg: Aachens Volleyballerinnen gewinnen in Stuttgart

Whatsapp Freisteller

Glatter 3:0-Erfolg: Aachens Volleyballerinnen gewinnen in Stuttgart

Von: rom
Letzte Aktualisierung:
6417062.jpg
Unbändiger Jubel: Die Aachener Spielerinnen Yvon Beliën, Femke Stoltenborg und Jordanne Scott (v.l.) nach dem 3:0 in Stuttgart. Foto: Julia Rahn

Stuttgart/Aachen. „Stuttgart ist schlagbar“, hatte Marek Rojko, Trainer der „Ladies in Black“, vor der Auftaktpartie der Volleyball-Bundesliga prophezeit – und der 36-Jährige hatte Recht behalten. Dass der Auftritt der Aachener Volleyballerinnen gerade einmal 73 Spielminuten dauerte und mit einem glatten 3:0-Triumph (25:18, 25:23, 25:23) endete, dürfte selbst Rojko kaum geahnt haben.

Die Begegnung begann vor 1300 Zuschauern verhalten, Aachen ging beim Stand von 6:5 erstmals in Führung und konnte den einen Punkt Vorsprung auch bis in die zweite Technische Auszeit retten. Bei 18:16 lagen die „Ladies“ erstmals mit zwei Punkten vorn, legten noch drei drauf und brachten den ersten Satz souverän mit sieben Punkten Vorsprung nach Hause. „Beide Teams begannen nervös, doch der Druck auf die Heimmannschaft war riesig. Das haben wir ausgenutzt“, registrierte Aachens Trainer den Satzgewinn.

Der zweite Durchgang sah eine ständig wechselnde Führung, beim Stand von 20:18 konnten sich die Aachenerinnen erstmals mit zwei Punkten absetzen. Stuttgart glich zwar noch zum 23:23 aus, doch die folgenden zwei Punkte gingen souverän an Rojkos Team, das somit schon das Minimalziel, einen Punkt mitzunehmen, erreicht hatte. „Der Satz war heiß umkämpft und ein ganz enges Ding. Ich bin glücklich, dass meine Mannschaft ruhig geblieben ist und dem Druck standgehalten hat“, meinte Rojko.

Doch es kam noch besser: Erneut führten die „Ladies in Black“ kurz vor Schluss mit zwei Punkten Vorsprung, und Stuttgart konnte nur den ersten Matchball abwehren – der zweite saß, als Aachens Zuspielerin Femke Stoltenborg den entscheidenden Ball im gegnerischen Feld unterbrachte.(rom)

Aachen: Stoltenborg, Scott (Stankova), Belien, Crkonova, Bednarova, Weihenmaier, Valachova

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert