Gegen die „Piraten” zählt für Evivo nur ein Sieg

Von: Jörg Abels
Letzte Aktualisierung:
evivo_dünnes3_xxx
Trotz seiner Rückenbeschwerden, die ihm mehr als eine Zwangspause bescherten, war Dürens Christian Dünnes mit 216 Punkten in der Hinrunde der Volleyball-Bundesliga noch zweitbester Angreifer, hinter Falko Steinke vom TV Rottenburg (236 Punkte). Foto: Abels

Düren. Die „Piraten” kommen. Zum Rückrundenauftakt der Volleyball-Bundesliga stellt sich der CV Mitteldeutschland am morgigen Samstag (19.30 Uhr) in der Arena Kreis Düren vor. Und mit dem Team von Trainer Michael Mücke hat Evivo Düren noch eine Rechnung offen.

Als beide Mannschaften zu Saisonbeginn erstmals die Klingen kreuzten, erwischten die vom früheren Dürener Zuspieler Sebastian Kühner angetriebenen „Piraten” Evivo auf dem falschen Fuß, sicherten sich beim 3:2-Erfolg wertvolle Punkte. Gegen die bis zum Umfallen kämpfenden Chemie-Volleyballer reichte eine „solide” Dürener Leistung, die Trainer Sven Anton Mitte Oktober seinen Spielern bescheinigte, einfach nicht aus.

Evivo ist also gewarnt, auch wenn bei den „Piraten” unter der Woche gleich die komplette Mittelblockerriege krankheitsbedingt beim Training fehlte, und der Ex-Dürener Arthur Augustyn, der noch im Hinspiel zum überragenden Angreifer der Mitteldeutschen avancierte, nach einer schweren Erkrankung ausfällt.

„Wenn wir unser Ziel, als Tabellenvierter in die Play-offs zu gehen, nicht aus den Augen verlieren wollen, müssen wir unbedingt gewinnen”, nimmt Dürens Trainer seine Spieler in die Pflicht, ohne von einem Pflichtsieg sprechen zu wollen: „Ich sehe unsere Chancen bei 65:35.”

Neue Akzente im Training

Anders als sein Kollege Michael Mücke konnte Sven Anton nach Wochen der Dauerbelastung in Liga- und Europapokal im Training endlich mal wieder neue Akzente setzen und auch präventiv arbeiten, um neuen Verletzungen vorzubeugen. „Das war ganz wichtig, auch um die Konzentration hochzuhalten”, erklärt Anton und freut sich, dass der polnische Neuzugang Kamil Kacprzak immer besser in Form kommt, dass Jaromir Zachrich in den Spielen gegen Bottrop und Rottenburg in der Mitte überzeugte und dadurch das Vertrauen der Zuspieler Merten Krüger und Matthew Young in ihre Nebenleute wächst.

Unter der Woche ist auch Libero Fabian Kohl nach seiner Knie- Operation wieder ins Training eingestiegen. Noch aber darf er sich nicht zu schnell bewegen, um den Heilungsprozess nicht zu gefährden. Mit seiner Rückkehr ins Team rechnet Anton in zwei bis drei Wochen. „So lange wird uns noch Till Lieber zur Verfügung stehen.”

Bei einem anderen Sorgenkind gibt der Coach Entwarnung. Christian Dünnes ist wieder vollkommen fit. Knieprobleme und Schulterentzündung scheinen überwunden. Wie wichtig der 2,07-Meter-Hüne für Evivo ist, zeigen nicht nur die beiden vergangenen Spiele, sondern auch ein Blick in die Statistik. Trotz mehrerer verletzungsbedingter Auszeiten im Verlauf der Hinrunde war Dünnes zweitwertvollster Angreifer der Bundesliga. Seine Genesung allein dürfte garant dafür sein, dass die „Piraten” nicht auch noch die Arena entern werden.

Ab dem 5. Februar werden Spiele der Volleyball-Bundesliga wieder live und kostenlos im Internet (www.cpm24.tv) übertragen. Eine entsprechende Vereinbarung unterzeichneten die Deutsche Volleyball-Liga (DVL) und die Capella International GmbH. Der Vertrag hat eine Laufzeit von drei Spielzeiten.

„In der laufenden Saison werden zunächst je eine Partie pro Spieltag der 1. Bundesliga Frauen und Männer, ausgewählte Viertelfinalspiele sowie alle Halbfinal- und Finalspiele der Play-offs live gezeigt”, erklärt DVL-Geschäftsführer Endres.

Am Samstag, 5. Februar, ist die Übertragung des Frauen-Duells zwischen Smart Allianz Stuttgart und dem 1.VC Wiesbaden geplant, am 6. Februar zeigt cpm24.tv die Partie TV Rottenburg gegen VC Gotha.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert