Düren - Evivos Spieler wollen den achten Sieg in Folge

Evivos Spieler wollen den achten Sieg in Folge

Von: sis
Letzte Aktualisierung:

Düren. Der Trainer zeigte sich beeindruckt: „Weil Friedrichshafen bisher eine Klasse für sich war”, hatte Hans-Peter Müller-Angstenberger wie so mancher Volleyball-Experte nicht mit einem Sieg von Evivo Düren im Pokalhalbfinale gerechnet.

Doch weil die Dürener als erste Mannschaft in Deutschland und Europa dem VfB in der aktuellen Saison eine Niederlage beibrachten, schwant dem Mann, der an der Seitenlinie „Volleyball lebt”, wie es sein Dürener Pendant Sven Anton formulierte, für den Donnerstag ein wenig Ungemach: „Die haben sicher Selbstbewusstsein ohne Ende”, befürchtet Müller-Angstenberger.

Ab 19.30 Uhr wird sich in der Arena Kreis Düren zeigen, ob Evivo nach dem Höhenflug im Pokal wieder im Alltag der Liga angekommen ist. Sven Anton glaubt nicht, dass er seine Jungs, seit sieben Spielen siegreich, von Wolke 7 herunterholen muss: „Die Spieler haben einen einwandfreien Charakter, die wissen, dass jetzt in der Bundesliga wieder gepunktet werden muss. Sie wollen gegen Rottenburg gewinnen, sie wollen zeigen, dass sie ein gutes Team sind. Dafür trainieren sie ja auch immer hart.”

Abgewartet werden muss, ob Nicolai Kracht spielen kann, ob der kanadische Neuzugang Tim Gourlay ihn vertritt oder ob beispielsweise Renzo Verschuren in die Annahme rückt.

Dem Noch-Tabellendritten bringt Anton Respekt entgegen: „Der TV ist ein eingespieltes Team, mit einem Falko Steinke auf der Diagonalen, der alles weghauen kann. Nichts umsonst hat Rottenburg erst zwei Niederlagen einstecken müssen.” Die Verlustpartien gegen Haching und Friedrichshafen relativiert Müller-Angstenberger aber: „Da haben wir recht deutlich verloren. Und Düren hat diese Teams schon geschlagen.”
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert