Radarfallen Blitzen Freisteller

Evivo wird am Bodensee zwei Sätze lang abgeschossen

Von: jan
Letzte Aktualisierung:

Friedrichshafen. Beim VfB Friedrichshafen hat der Volleyball-Bundesligist Evivo Düren noch nie gewonnen. Und daran ändert sich vorerst nichts. Denn beim jüngsten Aufeinandertreffen am Samstag Abend spielte Düren nur einen Satz lang mit.

0:3 (26:28, 17:25, 14:25) endete die Partie. Vier Satzbälle konnten die Volleyballer von der Rur abwehren, um dann doch 26:28 zu verlieren.

„Da haben wir wirklich stark mitgespielt”, lobte der verletzte Mittelblocker Stefan Hübner die Leistung der Mannschaft. Danach kam´s aber knüppeldick. Der VfB führte in den Sätzen zwei und drei schnell mit 12:4. „Der Aufschlag hat da den Unterschied ausgemacht. Friedrichshafen hat draufgehauen und getroffen”, so Hübner weiter. „Da sind wir dann phasenweise abgeschossen worden.”

Die Friedrichshafener nutzten ihre Überlegenheit, um ein Ausrufezeichen zu setzen. Zum einen demonstrierte der Meister, dass trotz der jüngsten Niederlagen in der Champions League von Schwächephase keine Rede sein kann. Zum anderen konnte der VfB mit Nachdruck betonen, wer am Mittwoch Favorit ist.

Dann sehen sich beide Teams in Düren wieder. Es geht um den Einzug ins Pokal-Halbfinale. Düren ist krasser Außerseiter. Unter genau diesen Voraussetzungen war es Evivo im vergangenen Jahr gelungen, den VfB aus dem Pokal zu werfen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert