Evivo verliert sicher geglaubtes Spiel im Europapokal

Von: Guido Jansen
Letzte Aktualisierung:

Antwerpen. Da hatten sie den Gegner schon auf den Boden gerungen und völlig entwaffnet. Und trotzdem schaffte es der Volleyball-Bundesligist Evivo Düren am Mittwoch nicht, Precura Topvolley Antwerpen den Gnadenstoß zu versetzen.

2:3 (25:23, 22:25, 25:17, 24:26, 9:15) hat Düren am späten Mittwoch Abend nach 135 Minuten im CEV-Europapokal in Antwerpen den Kürzeren gezogen.

Was Düren geritten haben mag, nach einem bärenstarken dritten Satz und einem ebenso starken Start in Satz vier so einzubrechen, bleibt das Geheimnis der Mannschaft. Den Spannungsabfall der Evivo-Truppe nutzten die schon besiegten Belgier, um ins Spiel zurückzukommen.

Den vierten Satz drehten sie mit zwei Abwehraktionen bei den letzten beiden Bälle. Antwerpen war im Rausch und zündete eine fröhliche Party auf den Tribünen. Düren dagegen wirkte wie versteinert und wurde mit 9:15 vorgeführt.

Das Rückspiel am kommenden Mittwoch um 19.30 Uhr muss Düren gewinnen, um einen Entscheidungssatz zu erzwingen. Das Ziel, mit einer guten Leistung Selbstvertrauen für die Bundesliga zu tanken, hat die Mannschaft verfehlt. Am Sonntag um 18 Uhr trifft Evivo zu Hause noch auf den TV Bühl.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert