Evivo soll mutig und schlau spielen

Von: Franz Sistemich
Letzte Aktualisierung:
Der Trainer und sein Kapitän:
Der Trainer und sein Kapitän: Söhnke Hinz und Jaromir Zachrich bereiten sich auf das Viertelfinale gegen den VfB Friedrichshafen auch in Gesprächen vor. Foto: Sistemich

Düren. Fabian Kohl, der Libero des Volleyball-Bundesligisten Evivo Düren, hat am Freitag eine Trainingspause eingelegt. Der Rücken zwickte. Und deshalb gingen der Spieler und sein Trainer Söhnke Hinz auf Nummer Sicher.

Gut eine Woche vor dem ersten Viertelfinalspiel beim VfB Friedrichshafen - das Rückspiel ist am 14. März - ist Kohl der einzige Spieler Dürens, der außer den üblichen Wehwehchen am Saisonende sich mit einem kleineren Problem plagt.

Krafttraining und Übungseinheiten in kleinen Gruppen standen in dieser Woche hauptsächlich auf dem Dienstplan der Herren Volleyballer. So standen durften sich die Annahmespieler mit den Aufschlägen aus der Ballmaschine beschäftigen.

Schließlich verfügen die Volleyballer vom Bodensee über Akteure, die mit ihren Aufschlägen so manche gegnerische Annahme ins Wanken bringen können, vor allem in eigener Halle. Folglich will Hinz seine Volleyballer für Friedrichhafens Geschosse präparieren. Und weil selbst im besten Fall nicht jede Annahme punktgenau in den Händen des Zuspielers fliegt, wird auch in der kommenden Woche ein Schwerpunkt darauf liegen, schwere Angriffsbälle möglichst intelligent zu verwerten.

„Wir werden gegen den VfB mutig spielen müssen, aber nicht mit dem Mut der Verzweiflung, sondern mit Intelligenz.” Mutig muss der Zuspieler schlaue Bälle spielen, mutig und schlau muss der Angreifer seine Aktionen abschließen.

Während sich Hinz und seine Mannen schon mit dem Viertelfinale beschäftigen, muss der VfB zunächst eine andere Aufgabe bewältigen: Morgen bestreitet er das Pokalfinale gegen Generali Haching.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert