Evivo gegen Haching: Paduretu freut sich auf Dünnes

Von: sis
Letzte Aktualisierung:
sport-dünnes-foto
Im Pokalfinale ließ Christian Dünnes den Hachingern Schwarz und Dewes kein Chance. Am Samstag tritt der Dürener gegen seinen künftigen Arbeitgeber an, für den seine beiden Final-Kontrahenten nicht mehr spielen. Foto: Steindl

Düren. Zum achten Mal treffen am Samstag Evivo Düren und Generali Haching seit Beginn der vergangenen Saison aufeinander. Die Bilanz spricht eindeutig für das Volleyball-Team aus dem Süden: Fünf Siege bejubelte Generali Haching in den sieben Partien.

Deshalb ist die Ausgangslage auch angesichts der aktuellen Tabellenkonstellation klar: Der Pokalsieger und Vizemeister tritt am Samstagabend in der Arena ab 19.30 Uhr als Favorit auf. Diese Ansicht vertreten beide Seiten.

Die Flinte nicht ins Korn werfen

Doch der eine Trainer warnt davor, den Gegner zu unterschätzen, der andere wirft die Flinte nicht vorzeitig in das Korn. Die Ansicht von Mihai Paduretu, des Trainers von Generali Haching, lautet: „Es wird ein schwieriges Spiel. Die Fans und die Stimmung in der Arena werden uns zu schaffen machen.” Deshalb ist für ihn klar: „Wir müssen in allen Bereichen sehr gut sein.”
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert