bullyparade kino freisteller bully herbig tramitz kavanian

Evivo gegen CV Mitteldeutschland: Düren will sich weiter absetzen

Von: Franz Sistemich
Letzte Aktualisierung:
„Gemeinsam sind wir stark” k
„Gemeinsam sind wir stark” könnte Evivos Devise für das Spiel am Mittwoch gegen den CV Mitteldeutschland lauten. Foto: sis

Düren. „In der Region zu Hause. In Deutschland unterwegs. Europa im Blick” ist auf der Homepage des CV Mitteldeutschland zu lesen. Der Blick auf die Tabelle der Volleyball-Bundesliga lässt aber eher vermuten, dass die ostdeutschen Volleyballer ab Ende Februar nur noch in der Region zu Hause sind, die Play-off-Runde ohne sie stattfindet.

Es sein denn: Sie gewinnen am Mittwoch bei Evivo Düren (Anpfiff 19.30 Uhr).

Der aktuelle Sachstand ist: Die Spieler aus Spergau und Umgebung belegen den zehnten Platz mit 6:18 Punkten. Evivo hat Platz 8 inne, weist bei einer Partie weniger 8:14 Zähler auf. Folglich haben die beiden Sätze von Dürens Trainer Söhnke Hinz enormes Gewicht: „Für uns stellt die Begegnung gegen den CV Mitteldeutschland eine sehr wichtige Partie dar. Mit einem Sieg können wir uns absetzen.”

Oder anders formuliert: Schaffen die Hausherren den fünften Saisonsieg, haben sie wieder gute Karten im Kampf um den fünften Relegationsplatz. Verlieren sie, dürfen sie sich mit Gotha, Rottenburg und dem Team aus Sachsen-Anhalt um den achten, den letzten Relegationsplatz balgen.

Ob der Druck also mehr auf Evivo oder doch mehr auf den Gästen lastet? „Das sehen wir nach dem Spiel. Alles andere ist Lesen im Kaffeesatz”, sagt Hinz. Seine Spieler wissen, dass die Partie gewonnen werden muss. Sie lassen sich aber, hat Hinz festgestellt, nicht verrückt machen: „Wir bereiten uns normal wie immer auf dieses Pflichtspiel vor.” Die Partien, die Evivo im Dezember „gewinnen musste, haben wir gewonnen. Jetzt wollen wir mit einem Erfolg gut in das neue Jahr starten.”

Am ersten Training 2012 nahmen auch wieder Christian Fromm und Hauke Wagner teil. Fromm wird am Mittwoch auf jeden Fall in der Annahme wieder zur Verfügung stehen. Die Aufstellung bleibt trotzdem ein Geheimnis: „Die Trainingseindrücke werden entscheiden.”

Folglich ist noch offen: Wer bildet die Annahme? Wer zieht das Angriffsspiel auf? Egal: Die Startformation will den Grundstein legen, dass der CV ab März nicht mehr in Deutschland unterwegs ist, sondern zu Hause bleibt.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert