Düren - Die Premiere des Sebastian Kühner

Die Premiere des Sebastian Kühner

Von: Franz Sistemich
Letzte Aktualisierung:
sport-kühner
Kühner, Quero, Holschen: drei der vier Evivo-Volleyballer, die heute beim Allstar-Day antreten. Tim Elsner vervollständigt das Quartett des dreifachen deutschen Vizemeisters. Foto: sis

Düren. Sebastian Kühner freut sich: „Es ist für mich eine Ehre, in meinem zweiten Bundesligajahr beim Allstar-Day mitspielen zu dürfen!” Am Samstag wird der Zuspieler von Evivo Düren beim Stelldichein der besten Volleyballer der Bundesliga zum ersten Mal mitmischen.

Doch er ist nicht der einzige Aktive des dreifachen deutschen Vizemeisters, der im Düsseldorfer Burgwächter Castello die Auswahl des Nordens gegen das Team des Südens dank des Votums der Fans verstärken wird: Mittelblocker Malte Holschen ist wie Kühner zum ersten Mal mit von der Partie, Tim Elsner, der Annahmespezialist und Außenangreifer, ebenso und Heriberto Quero.

Für den Venezolaner stellt das Volleyball-Spektakel keine Premiere dar: Wie Wuppertals Zuspieler Gergely Chowansky zählte Dürens Außenangreifer zu den Nordlichtern, die bei der Premiere im vergangenen Jahr der Auswahl des Südens 1:3 unterlag.

In diesem Jahr will der Norden die Revanche - und hofft dabei auf die Unterstützung der Frauen. Denn erstmals tritt das weibliche Geschlecht, getrennt nach Norden und Süden, an. Deshalb wurde auch der Modus geändert: Männer und Frauen spielen ab 19.30 Uhr abwechselnd einen Satz. Jeder Abschnitt geht bis 15 - oder ein Team hat zwei Punkte Vorsprung.

Gespielt wird nach dem Modus „best of nine”. „An diesem Modus muss man sich sicher gewöhnen”, sagt Kühner, denn nach einem Satz hat ein Team zunächst einmal rund 20 Minuten Pause, ehe es wieder auf das Feld darf.

Da dürfte es leichter fallen, sich auf die neuen Mannschaftskameraden einzustellen: „Die zwei Einheiten unter Trainer Michael Warm werden reichen. Es wird sicher mal den einen oder anderen Fehler geben, weil die Feinabstimmung fehlt, aber die Zuschauer werden wie wir sicher viel Spaß an diesem Volleyballereignis haben”, ist sich Kühner sicher.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert