bullyparade kino freisteller bully herbig tramitz kavanian

Der nächste Krimi in Düren

Letzte Aktualisierung:
evivo
Viel Blockarbeit war gefragt beim Spiel von Evivo gegen Mitteldeutschland. Foto: Jansen

Düren. Unspektakulär geht nicht. In der Volleyball-Bundesliga sorgt Evivo Düren derzeit für ein Herzschlag-Finale nach dem anderen. Nach dem 3:2-Heimsieg über Bottrop schafften die Volleyballer von der Rur dieses Ergebnis auch gegen den CV Mitteldeutschland.

25:22, 23:25, 15:25, 25:17, 15:13 lauteten die Satzergebnisse. Düren schafft mit dem Sieg erstmals in dieser Saison ein positives Punktekonto. Zudem gelang die Revanche für das Hinspiel, das Evivo ebenso knapp verloren hatte.

Nach dem Tiefpunkt im dritten Satz, als Ex-Nationalspieler Mark Siebeck die Dürener mit seinem Aufschlägen abgeschossen hatte, kam Evivo zurück.

Hinter einem starken Christian Dünnes und einem Ersatz-Abwehrchef Till Lieber, der Anfang des fünften Satzes Weltklasse-Reflexe zeigte, kam Düren zurück. Beim Matchball zum 15:13 tobten die 1500 Zuschauer in der Arena Kreis Düren.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert