Sporter des Jahres Freisteller Sportlerwahl Sportlergala Freisteller

Deftige Klatsche am Bodensee

Von: jan
Letzte Aktualisierung:
evivo16bu
Selbst Heriberto Quero, bester Angreifer der Liga, hatte gegen den übermächtigen VfB Friedrichshafen keine Chance. Foto: Conny Kurth

Friedrichshafen. In der Volleyball-Bundesliga ist Evivo Düren auswärts beim VfB Friedrichshafen vorgeführt worden.

Völlig chancenlos unterlagen die Rheinländer mit 0:3 (16:25, 14:25, 14:25). „Bei dieser Aufschlagleistung des VfB hätte auch keine andere Mannschaft eine Chance gehabt”, schilderte Evivo-Trainer Sven Anton den Grund für die deutliche Niederlage.

Nach zwei Auswärtsniederlagen in Folge in Berlin und Unterhaching spielte der Rekordmeister vom Bodensee diesmal am Limit und führte Düren vor 1600 Zuschauern vor. „Sie waren wie ein angeschossener Wolf; sehr aggressiv und haben alles im Aufschlag riskiert und alles getroffen”, so Anton weiter. „Es ist zwar bitter, dass wir so deutlich verloren haben. Aber ich kann meiner Mannschaft keinen Vorwurf machen. Wenn der Gegner so aufschlägt, hast du keine Chance.”

Evivo bleibt in der Tabelle Sechster und hat weiter gute Chancen auf die Playoff-Endrunde.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert