AKV-Liveticker Header Freisteller
Lüneburg/Düren  19:21 Uhr

Powervolleys: Schönes Ende einer mühsamen Dienstreise

9383944.jpg Erfolgreiches Ende einer mühsamen Dienstreise. Die Bundesliga-Volleyballer der Powervolleys Düren haben beim unmittelbaren Verfolger SVG Lüneburg mit 3:1 (25:20, 25:23, 17:25, 25:20) gewonnen. Damit sollte den Dürenern Platz drei als Ausgangsposition für die Play-off-Runde schon sicher sein, oder? Mehr...
Aachen  19:17 Uhr

Die „Ladies“ können auch im Tiebreak siegen

Selbst drei Spieltage vor Ende der Hauptrunde ist die Volleyball-Bundesliga immer noch für eine Premiere gut: „Es war wichtig, dass wir die Punkte geholt haben und dass wir uns endlich einmal in einem Tiebreak durchgesetzt haben“, zog Marek Rojko, Trainer der „Ladies in Black“ Aachen, ein positives Fazit nach dem Auftritt seiner Mannschaft bei den Volleystars Thüringen. Mehr...
Düren/Lüneburg  31.01.2015 23:09 Uhr

Bärenstarken Powervolleys gelingt die Revanche in Lüneburg

20150131_0000586f5249b993_svg2web.jpg In der Volleyball-Bundesliga haben die SWD Powervolleys Düren einen großen Schritt in Richtung Wunsch-Ausgangslage für die Endrunde gemacht: Die Mannschaft von Trainer Michael Mücke gewann auswärts beim derzeit ärgsten Verfolger SVG Lüneburg mit 3:1. Mehr...
Aachen  30.01.2015 19:45 Uhr

„Ladies in Black“: Bisher nur ein Sieg aus 14 Partien

9370772.jpg Folgt am Samstag Teil 2 des Plans, aus drei Partien in Folge neun Punkte zu holen? Zumindest statistisch gesehen ist für die „Ladies in Black“ Aachen, die sich Freitagmittag auf die knapp 500 Kilometer lange Reise Richtung Thüringen gemacht haben, in Suhl allerdings wenig zu holen. Mehr...
Düren  30.01.2015 09:04 Uhr

Steven Hunt verlässt die Powervolleys

20150130_000058215249b993_steven hunt.jpg Außenangreifer Steven Hunt spielt nicht mehr für die SWD Powervolleys Düren. Der Spieler und der Volleyball-Bundesligist haben den Vertrag „im beiderseitigen Einvernehmen“ aufgelöst, wie der Verein am Freitag mitteilte. Mehr...
Aachen  27.01.2015 20:33 Uhr

Neun Punkte aus drei Partien sind das Ziel der „Ladies“

9346260.jpg Pünktlich zur fünften Jahreszeit hatten sich Karnevalsprinz Axel II. und sein Hofstaat zum Spiel der „Ladies in Black“ Aachen gegen den Köpenicker SC in der Volleyball-Bundesliga angesagt. Denn auch ohne die royale Stippvisite ging es für die Mannschaft von Aachens Trainer Marek Rojko in der Schlussphase der Hauptrunde um die „Kamelle“, also um eine möglichst gute Platzierung für die Play-offs. Mehr...
Düren  27.01.2015 17:04 Uhr

Powervolleys demonstrieren neues Selbstvertrauen

9347785.jpg „Das eine oder andere Spiel sollten wir doch wohl noch gewinnen“, sagte Stefan Kriebs und schmunzelte. Soeben hatten die SWD Powervolleys bei den Netzhoppers aus Königs Wusterhausen eindrucksvoll gewonnen. Mehr...
Aachen/Dresden  25.01.2015 20:05 Uhr

Volleyball: Die „Ladies“ nutzen ihre Chance nicht

9330329.jpg Es bleibt auch nach dem 16. Ligaspiel des Dresdner SC alles beim alten: Der amtierende Deutsche Meister ist in der Volleyball-Bundesliga auch nach der Partie gegen die „Ladies in Black“ Aachen weiterhin ungeschlagen. Mehr...
Düren  25.01.2015 00:36 Uhr

Galavorstellung der Powervolleys

20150125_000057345249b993_tvr web.jpg So geht Revanche! In der Volleyball-Bundesliga haben die SWD Powervolleys Düren den TV Rottenburg deutlich mit 3:0 geschlagen. 25:13, 25:19, 25:18 lauteten die Satzergebnisse vor 1600 Zuschauern in der Arena Kreis Düren. Mehr...
Düren  23.01.2015 17:47 Uhr

Düren erwartet gegen Rottenburg mehr als eine Revanche

9315303.jpg „Emotionen pur“: Volleyball-Bundesligist SWD Powervolleys Düren wirbt mit leidenschaftlichem Sport. Keinen Ball geben die Rheinländer verloren, jeder Spieler feuert jeden Spieler bei gelungenen Aktionen an oder muntert ihn bei missratenen auf. Und das Publikum honoriert die Leistungen der Spieler mit ausdauernder Unterstützung. Mehr...
Aachen  23.01.2015 19:33 Uhr

Vom Hobby zum Beruf: Bei den „Ladies“ zum Profi geworden

9315242.jpg Eigentlich muss sich Srna Markovic bei ihren ersten Auftritten für die „Ladies in Black“ Aachen im Hexenkessel an der Neuköllner Straße gefühlt haben wie früher in der Fremde: „Dass richtig viele Zuschauer bei den Spielen sind, kannte ich eigentlich nur von den Auswärtsspielen mit der Nationalmannschaft oder in der Mitteleuropäischen Liga. Aber da waren dann immer alle gegen uns. In Österreich spielst du in der Bundesliga grad einmal vor zehn Zuschauern.“ Mehr...
Düren  22.01.2015 15:58 Uhr

Powervolleys sind im Block besser als der Gegner

9303975.jpg Der Kapitän war zufrieden: „Wir haben uns sehr gut vorbereitet und haben sehr diszipliniert gespielt“, befand Jaromir Zachrich. Der Mittelblocker fungierte wegen seines Muskelbündelrisses in der Wade auch beim Auswärtsspiel in Bestensee als Co-Trainer. Und sah vom Stuhl aus, dass der Spieler mit den wenigsten Einsatzzeiten im Team der SWD Powervolleys beim 3:0-Sieg über die Netzhoppers aus Königs Wusterhausen zu einem der besten Akteure avancierte. Mehr...
Aachen/Münster  21.01.2015 22:31 Uhr

Ladies in Black: Und wieder kommt die Niederlage im Tiebreak

9300723.jpg Wenn es eine Statistik über die Erfolge in den Tiebreak-Spielen der laufenden Saison gibt, die „Ladies in Black“ Aachen dürften abgeschlagen auf dem letzten Platz rangieren. Zum vierten Mal musste das Team von Trainer Marek Rojko in der Volleyball-Bundesliga in den fünften Entscheidungssatz, gegen den USC Münster gingen die „Ladies“ zum vierten Mal als Verlierer vom Platz. Mehr...
Düren/Aachen  21.01.2015 20:57 Uhr

Powervolleys sichern sich Teilnahme an Play-off-Runde

Michael Mücke Powervolleys Die Dominanz der SWD Powervolleys Düren beim 3:0-Sieg spiegelte sich am Mittwoch Abend vor allem in einem Volleyball-Element wieder. Beim 25:20, 25:21 und 25:17 bei den Netzhoppers Königs Wusterhausen hatte der Gäste-Block mit 19 Punkten entscheidenden Anteil an den drei Zählern, die Düren mit an die Rur nahm. Mehr...

Ältere Artikel finden Sie per Klick auf den jeweiligen Erscheinungstag

Artikel im Archiv

Januar 2012
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
Februar 2012
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
März 2012
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
April 2012
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
Mai 2012
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
Juni 2012
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
Juli 2012
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
August 2012
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
September 2012
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
Oktober 2012
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
November 2012
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
Dezember 2012
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
Januar 2013
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
Februar 2013
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
März 2013
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
April 2013
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
Mai 2013
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
Juni 2013
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
Juli 2013
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
August 2013
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
September 2013
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
Oktober 2013
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
November 2013
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
Dezember 2013
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
Januar 2014
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
Februar 2014
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
März 2014
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
April 2014
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
Mai 2014
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
Juni 2014
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
Juli 2014
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
August 2014
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
September 2014
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
Oktober 2014
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
November 2014
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
Dezember 2014
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
Januar 2015
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
Februar 2015
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
  • 02
  • 03
  • 04
  • 05
  • 06
  • 07
  • 08
  • 09
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28