Whatsapp Freisteller

Wen(n)die Locken locken: Dante ist ein Markenzeichen Borussias

Von: Bernd Schneiders
Letzte Aktualisierung:
dantefo20
Alles echt: Logan Bailly ist als Torhüter der richtige Mann, um Dantes Lockenpracht einem Reißtest zu unterziehen. Foto: imago/Fishing4

Mönchengladbach. Klar, man kann annehmen, Borussia Mönchengladbach hat den Vertrag mit Dante vorzeitig verlängert, um sich dessen sportliche Qualitäten eben bis 2014 zu sichern. Oder auch/und auch um für einen hypothetischen Verkauf des brasilianischen Innenverteidigers einen möglichst hohen Preis zu erzielen.

Nicht an den Haaren herbeigezogen aber könnte ein ganz anderer Grund sein: Dante wurde eine zusätzliche Klausel in seinen Kontrakt eingebaut. Der untersagt dem 26-Jährigen, seine Frisur zu ändern. Der Wuschelkopf des Abwehrspielers ist ein Markenzeichen. Nicht nur für Dante Bonfim Costa Santos, wie er mit brasilianisch bürgerlichen Namen heißt - vor allem auch für seinen Arbeitgeber. „Er hat Wiedererkennungswert”, sagt Sportdirektor Max Eberl. „Man verbindet ihn mit Borussia. Er steht für unseren Verein wie auch Tobias Levels mit seinem Hintergrund und seiner Art.”

Kein Wunder, dass Dante fast überbucht ist bei entsprechenden Marketing-Aktionen. Mit Locken locken: Hauptsponsor Postbank etwa nutzte die Bekanntheit und Beliebtheit des Brasilianers für eine spektakuläre Werbeaktion. Sie verteilte 110 von Dante signierte Trikots an die ersten 110 Fans, die mit der unverwechselbaren Frisur in einer Filiale erschienen und sich beim Original ein Autogramm holten.

Nur „im Blickpunkt”?

Die Fans stehen Schlange - die Vereine (noch) nicht. Von den Borussen-Anhängern wurde der 26-Jährige zum besten Abwehrspieler der Saison 2009/2010 gewählt. Der Kicker hatte ihn bei seiner alljährlichen Rangliste immerhin „im Blickfeld”. Da könnte man sich schon mal die Augen reiben. Max Eberls persönliche Hitliste sieht etwas anders aus. Wer ist der beste Innenverteidiger der Liga? „Arne Friedrich hat keine so gute Saison, aber eine überragende WM gespielt. Höwedes ist ein sehr guter Mann, Mertesacker, natürlich Naldo, wenn er gesund ist.

Und Dante gehört auch dazu. Aber einen, wo ich sagen könnte, der ist es, den gibt es nicht.” Über die eventuelle Unterbewertung seines Schützlings kann der Manager nicht gram sein: Dessen sportlicher steht klar über dem finanziellen Nutzen.

Und auch das noch nicht Objekt der Begierde kann sich gut in seinem Verbleib in Mönchengladbach schicken: „Ich konzentriere mich völlig auf die Saison.” Und auf das Spiel Samstag gegen Nürnberg. Auch der Pokalsieg in Aue haben nicht alle Fragezeichen eliminiert. „Bundesliga ist was ganz anderes. Aber natürlich haben wir Selbstvertrauen getankt.” Der Lernprozess geht weiter. „Wir haben als Mannschaft dazugelernt, und ich als Einzelspieler natürlich auch”, blickt der Brasilianer zurück.

„Das geschieht besonders stark in schwierigen Phasen.” Von denen hatte Borussia mehr als genug. Doch schon die letzte Saison versprach nicht nur sondern brachte auch Verbesserung. Auch daran abzulesen, dass die Zahl der weiten Diagonalschläge Dantes abgenommen hat. „Das ist ein taktisches Mittel. Nur wenige Mannschaften wie etwa die Bayern können immer durchkombinieren”, verteidigt der Verteidiger seine Überbrückungspässe.

Diese Saison könnten sie noch weniger nötig sein. „Mit Igor de Camargo kann man hervorragend kombinieren”, freut sich der Brasilianer auf seinen stürmischen Landsmann, der sich seit acht Tagen wieder im Mannschaftstraining befindet. Der Zugang von Standard Lüttich könnte ganz wichtig werden für seinen Klub. Dante ist es bereits als Abwehrchef. Unabhängig von seinem Aussehen. „Meine Haare sind nicht wichtig”, sagt der Vorzeige-Profi. „Und natürlich habe ich keine Frisur-Klausel im neuen Vertrag.” Er kann sich durchaus vorstellen, die Lockenpracht einmal zu stutzen. „Aber meine Frau wäre dann aber sehr traurig.” Und die Fans wohl auch.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert