Mönchengladbach - Vorzeitiger Reus-Wechsel „reine Spekulation”

Vorzeitiger Reus-Wechsel „reine Spekulation”

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:

Mönchengladbach. Borussia Mönchengladbach hält einen Wechsel von Fußball-Nationalspieler Marco Reus zu Rekordmeister Bayern München nach dem Ende der aktuellen Bundesligasaison für nahezu ausgeschlossen.

Das sei „reine Spekulation”, sagte Borussia-Sportdirektor Max Eberl am Donnerstag. Damit reagierte Eberl auf einen „Bild”-Bericht (Donnerstag), nach dem Reus für angeblich 18 Millionen Euro aus seinem bis 2015 laufenden Kontrakt herausgekauft werden könne. Eberl ergänzte, der Verein werde sich nicht zu Vertragsinhalten äußern.

Laut „Bild” steht Offensivspieler Reus auf einer „Wunschliste” der Münchner ganz oben. „Der FC Bayern ist einer der größten Clubs mit einer der besten Mannschaften weltweit. Es ist eine Ehre, wenn man dort auf dem Zettel steht”, wird Reus zitiert. Er verwies aber auch auf seine Vertragslaufzeit und wolle sich „voll auf die Borussia” konzentrieren. Die Summe, mit der Reus angeblich abgeworben werden kann, soll sich Jahr für Jahr verringern und 2014 zwölf Millionen Euro betragen. 2015 wäre Reus ablösefrei.

Im Bundesligaspiel am Samstag bei 1899 Hoffenheim muss Borussia-Trainer Lucien Favre auf die verletzten Angreifer Igor de Camargo (Teilabriss des Innenbandes) und Raul Bobadilla (Muskelfaserriss im Adduktorenbereich) verzichten. „Auch ohne die beiden werden wir unsere Chancen bekommen. Da mache ich mir keine Sorgen”, sagte Favre.

Die Homepage wurde aktualisiert