René van Eck: „Steine muss man aus dem Weg räumen”

Von: pa
Letzte Aktualisierung:
René van Eck
Alemannia will am Freitag in Heidenheim punkten. Das Team will bis Weihnachten in die obere Tabellenhälfte klettern. Foto: imago/Eibner

Aachen. Am Vormittag lauschte René van Eck den Vereinsfunktionären, als diese den Ernst der Lage erläuterten. Der Trainer wollte mitbekommen, welche Entwicklungen es bei Alemannia gerade gibt.

Zwei Stunden später saß er dann selbst wieder auf dem Podium, der mediale Andrang hatte sich längst verflüchtigt. „Es wird hier im Moment wenig über Fußball gesprochen”, hat nicht nur der Niederländer beobachtet. Die finanziellen Nöte überstrahlen alle anderen Tagesordnungspunkte. Dennoch steht am Freitag in Heidenheim nicht ganz unerwartet wieder ein Fußballspiel an, die 3. Liga nimmt keine Rücksicht auf den Verein im Wilden Westen, der gerade so intensiv mit sich selbst beschäftigt ist.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert