Aachen - Radjabali-Fardi und Arslan für Deutschland

Radjabali-Fardi und Arslan für Deutschland

Letzte Aktualisierung:

Aachen. Shervin Radjabali-Fardi (U21) und Tolgay Arslan (U20) sind am Freitag vom DFB für Länderspiele in der kommenden Woche nominiert worden.

Weit fahren muss Radjabali-Fardi nicht, um sein Debüt in der deutschen U21 zu bestreiten. Das Team von Rainer Adrion bereitet sich in der kommenden Woche in Aachen auf das Länderspiel gegen die Niederlande (25. März, 18 Uhr in Sittard) vor.

Eigentlich kann der Linksfuß noch in der U20 spielen, doch Adrion berief den 19-Jährigen genauso wie die drei übrigen Neulinge Christopher Schindler, Kevin Vogt und Pierre-Michel Lasogga für die beiden Begegnungen gegen Holland und Italien (29. März, 18 Uhr in Kassel).

Auch für Tolgay Arslan ratterte am Freitag eine Einladung des DFB aus dem Faxgerät auf der Alemannia-Geschäftsstelle. Der Spielmacher wurde von U20-Coach Frank Wormuth zum Lehrgang nach Cottbus eingeladen. Dort trifft das DFB-Team am 24. März (20 Uhr) auf Polen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert