Mönchengladbach - Kurze Pause: Gladbach trainiert wieder

AN App

Kurze Pause: Gladbach trainiert wieder

Letzte Aktualisierung:

Mönchengladbach. Nach nur siebentägigem Weihnachtsurlaub hat Borussia Mönchengladbach die Vorbereitung auf die Bundesliga-Rückrunde aufgenommen. Bis auf Karim Matmour, der sich mit der algerischen Nationalmannschaft auf den Afrika-Cup vorbereitet, und Michael Bradley (Sonderurlaub) konnte Michael Frontzeck am Montag im Borussia-Park alle Profis begrüßen.

Der überschaubaren Auszeit gewann der Fußball-Lehrer positive Seiten ab: „Ich hätte kein gutes Gefühl dabei gehabt, meinen Spielern weitere zwei Wochen frei zu geben. Die kurze Weihnachtspause hat den Vorteil, dass sie von ihrer Grundlagenausdauer nichts verlieren, in diesem Bereich werden wir also wenig arbeiten müssen.”

Auch die vielen ausländischen Profis wie Rob Friend, Dante, Raul Bobadilla, Juan Fernando Arango und Jean-Sébastien Jaurès kehrten pünktlich aus ihrem Heimaturlaub zurück. Schon einen Tag zuvor hatten die Rekonvaleszenten Filip Daems, Paul Stalteri und Christian Dorda mit Athletiktrainer Chris Weigl einen ersten Belastungstest unternommen. Bei Daems und Stalteri soll sich kurzfristig entscheiden, ob sie mit ins Trainingslager reisen. Spekulationen, nach denen der Club kurzfristige Veränderungen im Kader plant, wies Sportdirektor Max Eberl zurück: „Es bleibt dabei, dass wir in der Winterpause keine Spieler holen und auch keine abgeben werden.”

Am 2. Januar bezieht die Borussia ein sechstägiges Trainingslager an der Costa del Sol in Spanien. Während dieser zentralen Vorbereitungsmaßnahme bestreitet Borussia zwei Testspiele in Marbella. Am 5. Januar probt der Tabellen-Elfte gegen den Zweitligisten Energie Cottbus und einen Tag später gegen den Ligakonkurrenten Borussia Dortmund den Ernstfall. Mit der Partie gegen den VfL Bochum startet Mönchengladbach am 16. Januar in die Rückrunde.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert