Keine Diskussion um Alemannia-Keeper David Hohs

Von: Klaus Schmidt
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Nach einem 0:5 - auch wenn es gegen den Klassenprimus war - stellen sich ein paar Fragen. Peter Hyballa, Chefcoach von Alemannia Aachen, hat die durch Hertha BSC verabreichte Packung erst mal geschluckt und sachlich analysiert.

„Der taktische Rahmen funktioniert eigentlich. Aber der Nahkampf hat Sorgen gemacht. Wir müssen das Giftige, Gallige zurückkriegen.” Natürlich kann es kein „Weiter so” geben vor der Reise zum frisch gestärkten Tabellenvorletzten FC Ingolstadt (4:1 in Karlsruhe), die Startelf wird am Sonntag (13.30 Uhr) anders aussehen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert