Radarfallen Blitzen Freisteller

Holger Stanislawski bläst zur Aufholjagd des 1. FC Köln

Von: gk
Letzte Aktualisierung:
4808136.jpg
Holger Stanislawski bläst zur Aufholjagd. Foto: Imago

Aachen/Köln. Gesprochen hat man in der Winterpause am Rhein viel. Vor allem über die sechs Punkte Rückstand, die der 1. FC Köln auf den 1. FC Kaiserslautern hat, den aktuellen Dritten der Zweiten Fußball-Bundesliga.

Jetzt bläst Holger Stanislawski zur Aufholjagd: „Wir haben genug verschenkt in der Hinrunde“, sagt der Trainer vor dem Start in die restlichen 15 Spiele am Samstag (13 Uhr) gegen Erzgebirge Aue. „Wir haben jetzt die Möglichkeit, die Punkte gutzumachen, die wir in der Hinrunde nicht geholt haben. Das fängt gegen Aue an.“

Im Erzgebirge hatte der FC Ende August 0:2 verloren, und der Ärger hatte einige „Fans“ dazu verleitet, Kevin Pezzoni massiv zu bedrohen. So massiv, dass der Vertrag des Defensivspielers aufgelöst wurde. Anfang Januar unterschrieb Pezzoni in Aue und wird am Samstag gegen seinen alten Klub auflaufen. Zu seinem erstem Spiel nach fünf Monaten.

Der FC geht die Restsaison selbstbewusst an. „Wenn wir viel investieren, sind wir richtig unangenehm und nur schwer zu schlagen“, richtet Stanislawski eine „Grußadresse“ an den Rest der Liga. Verzichten muss er beim Aufgalopp neben den Langzeitverletzten Adil Chihi und Kacper Przybylko auch auf Sascha Bigalke, der Fieber hat. Neuzugang Bruno Andrade wird noch nicht im Kader sein. Ob der Trainer Anthony Ujah und Stefan Maierhofer gemeinsam auflaufen lässt, darüber schwieg sich der 43-Jährige am Freitag aus. „Das entscheidet die Nacht“, wich er aus. Im Aufgebot stehen beide Angreifer.

Mögliche Aufstellung: Horn - Brecko, Maroh, McKenna, Eichner - Lehmann, Matuschyk - Clemens, Jajalo, Royer - Ujah

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert