Hartnäckiger Virus: Alemannias Albert Streit in Cottbus nicht dabei

Von: pa
Letzte Aktualisierung:
Alemannia Streit
Alemannia muss beim Spiel am Freitag in Cottbus auf Albert Streit verzichten. Aachens Neuzugang wird von einem hartnäckigen Magen-Darm-Virus geplagt. Foto: dpa

Aachen. Alemannia muss beim Spiel am Freitag in Cottbus auf Albert Streit verzichten. Aachens Neuzugang wird von einem hartnäckigen Magen-Darm-Virus geplagt.

Der Mittelfeldspieler trat die Reise in die Lausitz erst gar nicht mit an. Für ihn rückte Mirko Casper in den Kader.

Vermutlich wird Kevin Kratz Streits Position im rechten Mittelfeld übernehmen. Im defensiven Mittelfeld käme dann Manuel Junglas für den gesperrten Aimen Demai zum Einsatz. Hier war ursprünglich Kratz an der Seite von Bas Sibum vorgesehen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert